Tipp

Opera down: Was tun?

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Opera gehört zu den meist genutzten Browsern im World Wide Web. Der Browser ist im Jahr 1996 erschienen und besitzt zusätzlich eine quelloffene Engine. Häufig wird der Browser genutzt, weil er besonders schnell Webseiten aufbaut. Nutzer können sich Opera kostenlos herunterladen. Manchmal macht der Browser jedoch auch Probleme. Was ist zu tun, wenn Opera down ist und komplett streikt?

Opera down: Erste Hilfe

Es kann vielfältige Ursachen haben, weshalb Opera down ist und sich weigert zu starten. In den meisten Fällen lässt sich das Problem jedoch mit nur wenigen Handgriffen lösen, sodass der Browser weiterhin genutzt werden kann. In diesem Guide erfahren Nutzer, was zu tun ist, wann der Browser nicht mehr funktioniert. Opera down

Diese Hard- und Software benötigt Opera

Wer Opera nutzen möchte, benötigt eines der Betriebssysteme Windows XP SP 3 (oder neuer), Mac OS X 10.7 (oder neuer) oder Ubuntu 14.04 (oder neuer). Außerdem sollte der Rechner über mindestens 512 MB RAM verfügen und zusätzlich 300 MB freien Speicherplatz auf der Festplatte besitzen. Mittlerweile gibt es den Browser auch für mobile Geräte, wie etwa Tablets und Smartphones.

So wird der Browser repariert

  1. Schritt: Zuerst sollte Opera deinstalliert werden. Die persönlichen Profile werden hierbei nicht gelöscht. Danach kann im Downloadbereich eine neue Installationsdatei geladen werden. Opera down deinstallieren
  2. Schritt: Nun sollte ein kompletter Virenscan mit einer aktuellen Anti-Viren-Software durchgeführt werden. Falls nichts gefunden wird, muss nichts unternommen werden, ansonsten muss das Virus sofort entfernt werden.
  3. Schritt: Die neu heruntergeladene Installationsdatei wird nun installiert. Anschließend kann der Browser gestartet werden.
  4. Schritt: Falls Opera weiterhin down ist, kann der Name des persönlichen Profils geändert werden, sodass ein völlig neues Profil entsteht. Häufig ist ein defektes Profil ein Problem, wenn der Browser nicht startet.
  5. Schritt: Auch der Cache sollte manuell geleert werden. Die Dateien befinden sich unter Windows im Ordner C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Opera, in Linux unter /home/user/.opera/ und in Mac OS X unter /Users/Benutzername/Library/Opera/.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Opera

Kostenloser Webbrowser für mehr Sicherheit und Speed

Opera
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
44.0
Leserwertung:
3.83/5