Tipp

So geht es: Opera Lesezeichen exportieren

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Nutzer können ihre Opera Lesezeichen exportieren und in den neuen Browser einpflegen. So hat man auch nach dem Browserwechsel alle Lieblingsseiten schnell zur Hand.

Der Webbrowser im Opera Download gehört mittlerweile zu den eher selten verwendeten Browsern, der trotzdem noch viele treue Fans hat, die vor allem das simple und zurückhaltende Design des Browsers zu schätzen wissen. Opera wird noch immer regelmäßig aktualisiert und besitzt eine quelloffene Engine. Nutzer, die trotz der Vorteile auf einen anderen Browser umsteigen möchten, wollen möglicherweise vorher ihre Opera Lesezeichen exportieren.

Mit Leichtigkeit Opera Lesezeichen exportieren

Nutzer, die einen Browser - wie etwa Opera - möglicherweise jahrelang verwendeten, haben eine große Anzahl an Lesezeichen oder auch Bookmarks angesammelt. Beim Umstieg auf einen anderen Browser bietet es sich selbstverständlich an, die Opera Lesezeichen zu exportieren, um sie anschließend in eine andere Software zu importieren und dort weiterzuverwenden.

Opera Lesezeichen exportieren

Die Anforderungen des Browsers

Opera lässt sich beispielsweise unter Windows XP SP 3 (oder höher), Mac OS X (10.9 oder höher) oder Linux (Ubuntu 14.04 oder höher) installieren. Der Hersteller empfiehlt für den Browser außerdem 512 MB RAM und 300 MB freien Festplattenspeicherplatz. Es sollte beachtet werden, dass Plug-ins von Drittherstellern, wie etwa Flash oder Java, zusätzliche Anforderungen mit sich bringen.

So können Daten aus Opera exportiert werden

Grundsätzlich lassen sich nicht nur Lesezeichen exportieren, sondern auch Feeds und Kontakte.

  1. Schritt: Zuerst wird der Browser Opera vom Benutzer gestartet.
  2. Schritt: Dann muss das Menü Einstellungen geöffnet, weiter zu Import und Export Datei und danach zum Menüpunkt Import und Export navigiert werden.
  3. Schritt: Sehr wichtig ist hierbei, dass die Lesezeichen als HTML-Datei exportiert werden, da alle Browser dieses Format weiterverarbeiten können und so keine Komplikationen entstehen.
  4. Schritt: Anschließend muss der Nutzer noch einen passenden Dateinamen und einen Speicherort auswählen und danach auf den Button Speichern klicken.
  5. Schritt: Die exportierten Lesezeichen lassen sich nun problemlos in einen anderen Browser importieren. Hierfür muss genau nach den Anweisungen des neuen Browsers gehandelt werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Opera

Kostenloser Webbrowser für mehr Sicherheit und Speed

Opera
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
42.0
Leserwertung:
3.83/5