Tipp

Windows 7 Dateimanager: Operation Center 9.2

Oliver W. Oliver W.

Das Operation Center ist ein komfortabler Dateimanager. Seit vielen Jahren auf den älteren Windows-Versionen bewährt, gibt es den Dateijongleur nun auch für Windows 7.

Dateimanager für Windows 7 - das Operation Center

Das Operation Center präsentiert sich als leistungsstarker Manager in Sachen Dateien mit integrierter Photo-Suite zum Organisieren von Bildern. Integriert sind natürlich auch in der neuesten Version z.B. ein Packer, wie auch ein FTP-Client. Daneben gibt es zur aktualisierten Oberfläche im Win7-Stil auch Windows 7-eigene Spezialitäten. Operation Center für Windows 7 zeigt ein dreigeteiltes Programmfenster. Hier können Anwender das Dateiaufkommen von mehreren Datenträgern oder Verzeichnissen direkt nebeneinander einsehen. So lassen sich markierte Dateien und Ordner simpel per Drag and Drop kopieren oder verschieben. Eine Infoleiste zeigt zu den markierten Elementen mögliche Aktionen und Funktionen an - das spart die lästigeSuche in Untermenüs. operation-center-92_ocfv06Neben Basisfunktionen wie Kopieren, Verschieben, Umbenennen und Löschen stehen z.B. eine Schnellansicht zur Vorschau von Dateien und ein interner Viewer für Bilder und Texte auf der Karte. Der Dateimanager kann außerdem nach Dateien suchen und sowohl Dateien, wie auch Verzeichnisse vergleichen. Besonders für Profis geeignet ist die Druckmöglichkeit für Verzeichnisinhalte und Dateilisten. Der Verlauf der zuletzt besuchten Verzeichnisse wurde zudem übersichtlicher gestaltet. Wer viel online arbeitet, kennt die Probleme beim Versand großer Dateien. So kann das OC 9.2 große Dateien in beliebig große (kleine) Teile zerlegen und auch wieder zusammensetzen. Das ist in Kombination mit dem FTP-Client eine runde Sache. Nebenbei lassen sich noch Screenshots erstellen, Web-Seiten runterladen, Internet-Favoriten verwalten und verwaiste Dateien entfernen. Auch in Sachen Audio hat sich einiges getan. So gibt es einen neuen CD-Player, und ach die Funktion zur Audioaufnahme wurde verbessert.

Dateimanager Operation Center - Neue Funktionen

  • Komplett neue Oberfläche: Die Benutzerführung des Operation Centers wurde komplett überarbeitet und an die Optik von Windows 7 angepasst.

  • Zugriff auf Windows 7 Tools: Unter Windows 7 greift Operation Center auf verborgene Tools und Hilfsprogramme zu: "Aufgabenplanung" für den automatischen Programmstart zu vorgegebenen Zeiten, die "Datenträgerbereinigung", das "Snipping Tool" (Screenshots anlegen) und die neue Systemwiederherstellung.

  • Datenrettungs: Der Dateimanager kann Daten von Datenträgern retten, auf die mit normalen Mitteln nicht mehr zugegriffen werden kann.

  • Sprachausgabe: OC 9.2 ist mit einer Sprachausgabe ausgestattet.

  • Notizen: Für kleine Randnotizen steht ein Notizblock zur Verfügung. operation-center-92_ocfv09

  • Photo Operation Center: Die Verwaltung für digitale Fotos importiert Fotos von der Digitalkamera oder Website und kann Bilder nachbearbeiten und verwalten. Außerdem kann man mit wenigen Klicks eine Diashow oder Bildergalerie erstellen.

Download Dateimanager Operation Center für Windows 7

Das Operation Center 9.2 tut seinen Dienst auf Vista und Windows 7 in 32- und 64-bit. Die Vollversion kostet 14,90 Euro, die kostenlose 30 Tage Demo wiegt knappe 6 MB.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Opera

Kostenloser Webbrowser für mehr Sicherheit und Speed

Opera
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
47.0
Leserwertung:
3.91/5