Tipp

Outlook offline – Den E-Mail-Dienst offline nutzen!

Mark K. Mark K.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb man keine Internetverbindung herstellen möchte. Jetzt mehr darüber erfahren, wie Outloook offline funktioniert. Outlook wird als E-Mail-Programm in der Regel im Online-Modus genutzt. Wer die Software unverbindlich ausprobieren möchte, kann hier Outlook kostenlos herunterladen. Um Kosten für die Internetverbindung zu sparen oder weil es keine Internetverbindung gibt, etwa in Flugzeugen – die Gründe, weshalb man Outlook offline nutzen möchte sind sehr vielfältig. Ohne den händischen Wechsel vom Standard-Modus, also dem Online-Modus, in den Offline-Modus zeigt das E-Mail-Programm von Microsoft jedoch nur leidige Fehlermeldungen an. Mit dieser Anleitung kann man den E-Mailer jedoch mit wenigen Klicks so einstellen, dass man auch im Offline-Modus damit arbeiten kann.

Outlook offline - so nutzt man den Dient ohne Internetverbindung

Eine sehr schnelle und unkomplizierte sowie zuverlässige Umstellung vom Online-Modus in den Outlook Offline-Modus erfolgt über die Standardeinstellungen. Je nachdem, welche Version man nutzt, unterscheiden sich die einzelnen Schritte ein wenig voneinander. Outloook offline Ohne Internetverbindung Outlook nutzen - dazu benötigt es nur wenige Klicks.

  • Unter Outlook 2010 und 2012 startet man das E-Mail-Programm zunächst und klickt dann auf das Menü mit der Schaltfläche „Senden und Empfangen“.
  • Danach erscheint rechts in der Menüleiste die Schaltfläche „Offline Arbeiten“. Diesen Button muss man nur noch klicken, und kann fortan Outlook offline nutzen und beispielsweise E-Mails bearbeiten ohne die lästigen Fehlermeldungen.
  • Tipp: Um vom Offline-Modus wieder in den Online-Modus zu wechseln, klickt manout ganz einfach erneut auf den Button mit der Schaltfläche „Offline arbeiten“.
  • In älteren Outlook-Versionen unterscheidet sich der zum Offline-Modus geringfügig. Nach dem Programmstart wählt man in der oberen Menüleiste zunächst den Punkt Datei aus.
  • Es öffnet sich nun ein neues Drop-down-Menü. Das Menü beinhaltet unter anderem den Punkt Offline arbeiten. Grundsätzlich macht das E-Mail-Programm Outlook natürlich nur Sinn, wenn es im Online-Modus genutzt wird, da E-Mails ohne Internetverbindung nicht versendet oder empfangen beziehungsweise gelesen werden können. Allerdings gibt es zahlreiche Situationen, in denen man keine Internetverbindung herstellen kann oder möchte, etwas in Flugzeugen oder generell auf Reisen im Ausland. Nach der Umstellung kann man bestimmte Aufgaben auch ganz bequem im Offline-Modus erledigen, E-Mails lesen, verschieben oder auch vorschreiben und im Entwurfs-Ordner speichern. Geht man dann irgendwann wieder online, etwas um neue E-Mails zu checken, kann man die im Entwurfsordner gespeicherten E-Mail-Vorlagen versenden ohne sie wieder erneut aufzusetzen. Als sogenannter Personal Information Manager, kurz einfach nur PIM genannt, bietet Outlook den Anwender noch weit mehr als ein Programm zum Versenden, Empfangen und Verwalten von E-Mails. Nutzer können damit Adressen, Aufgaben, Termine und und einiges mehr organisieren und verwalten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Outlook

Kostenloser PIM mit Webmailer, Gruppenkalender, WebDrive und Office Online

Outlook
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
Web App
Leserwertung:
3.19/5