Tipp

PDF Dateien bearbeiten - mit PDFCreator möglich?

Natalia P. Natalia P.

Um PDF Dateien bearbeiten zu können, sind besondere Programme notwendig. Auch dann sind die Optionen eingeschränkt. Hier erfahren, was machbar ist! Das plattformunabhängige Dateiformat wurde speziell entwickelt, um Dokumente originalgetreu und ohne unvorhergesehene Änderungsmöglichkeit weiterzugeben. Dennoch reicht vielen Usern die einfache Betrachtung dieser Dateien nicht aus. Für lange Zeit war Adobe, der Erfinder des Formats, der Platzhirsch unter den Programmen zur Formular-Bearbeitung. Nach und nach kamen unabhängige Software-Programme auf den Markt, mit denen sich die PDF Dateien bearbeiten lassen. Darunter der PDFCreator als kostenloser Download. Er gehört zu den beliebtesten seiner Art und eignet sich optimal, um PDF-Dateien zu erstellen. Dabei gibt es zahlreiche weitere Alternativen um Dateien zu bearbeiten, mit Kommentaren zu versehen und die Seitenzahl zu ändern.

Wie lassen sich PDF Dateien bearbeiten?

Es liegt in der Natur des Formats, dass keine weitreichenden Änderungen am Inhalt vorgenommen werden können. Mit Ausnahme von PDF-Formularen, bei denen vorgegebene Felder von Nutzern bearbeitet werden können, lässt sich keine wesentliche Umgestaltung an den Dateien im Portable Document Format vornehmen. Dieses Format ist das digitale Äquivalent eines ausgedruckten Blatt Papiers. PDF Dateien bearbeiten Viele Tools binden sich als virtuelle Drucker in das System ein und erlauben die Erstellung eines digitalen Ausdrucks in genau diesem Dateiformat. Genau wie bei der analogen Variante können einige Ergänzungen am Dokument vorgenommen werden.

Dateien erst bearbeiten, dann in PDF-Umwandeln

Wie oben bereits erwähnt, gibt es nur wenige Programme, die PDF Dateien bearbeiten können. Dafür kann eine Vielzahl an Tools Dokumente im PDF-Format erstellen. So lässt sich eine Änderung an der PNG, JPG, TIFF, BMP, PCX, PS beziehungsweise EPS Quelldatei vornehmen. Danach muss diese erneut in das PDF-Format überführt werden.

PDF Dateien splitten und zusammenfügen

Die einfachsten Eingriffe in dieses Dateiformat beziehen sich auf Seitenlängen. Die PDFs können recht umfangreich ausfallen, ganze Bücher beinhalten und verhältnismäßig sehr viel Speicherplatz in Anspruch nehmen. Diese Dateien sind oftmals zu groß, um sie als E-Mail-Anhang zu verschicken. Dabei hat sich das Versenden ausgewählter Kapitel als praktisch erwiesen. In anderen Fällen, wie zum Beispiel Bewerbungsunterlagen, ist es sinnvoll viele ein- oder zweiseitige Dokumente zu einer geordneten Datei zusammenzulegen. Für solche Situationen gibt es eine Vielzahl an Programmen, die PDF-Dokumente nach Belieben spalten und zusammenfassen können.

Kommentare in PDF Dateien einfügen

Durch die begrenzten Bearbeitungsmöglichkeiten eignet sich das PDF-Dateiformat besonders gut zum Verschicken von Verträgen. So wird sichergegangen, dass keine unerkannten Änderungen an dem Dokument vorgenommen wurden. Gibt es Unklarheiten bei bestimmten Absätzen, lassen sich mit zahlreichen kostenlosen Programmen Textstellen markieren und mit Kommentaren versehen. PDF Dateien bearbeiten Kommentar

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

PDF Creator

DER PDF-Profi schlechthin: Erlaubt das Erstellen von PDF-Dateien mit nur einem Klick und vieles mehr

PDF Creator
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.5.3
Leserwertung:
3.86/5