Tipp

YouTube to MP4 konvertieren: So einfach geht’s!

Anna K. Anna K.

YouTube to MP4 konvertieren und offline oder mobil die Lieblingsclips ansehen: Wir verraten Schritt für Schritt, wie man seine eigene Videothek erstellt und ob das alles so legal ist!

Generell gilt das MP4-Format als eines der gefälligsten, um Videos zu speichern. Um Clips aus YouTube in diesem Format zu speichern, gibt es generell zwei Vorgehensweisen: 1. über Online Converter direkt im Browser oder 2. mit entsprechender Software. Die gibt es inzwischen auch für mobile Geräte. So können beispielsweise mit dem Peggo App Download Videos direkt auf dem Smartphone gespeichert werden.

1. YouTube to MP4 via Online-Konverter

Es gibt ein breites Angbot an Websites, die sich auf das YouTube to MP4 Konvertieren spezialisiert haben. Sie funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Man kopiert die YouTube-URL des gewünschten Clips und fügt ihn auf der Seite des Konverters ein. Meist bieten diese gleiche eine Vielzahl von Formaten wie MP3, M4A, AAC, FLAC, OGG, WMA, AVI, WMV, 3GP – und eben MP4. Mit Auswahl des gewünschten Dateityps und Klick auf Umwandeln, Konvertieren o. Ä. wird der Download des Videos gestartet. Oftmals haben diese Sites noch andere Portale im Portfolio, sodass auch Clips von Facebook oder Vevo etc. pp. heruntergeladen werden können. Die derzeit beliebtesten Online Konverter sind:

Software zum Speichern von YouTube-Videos

Noch mehr Möglichkeiten bietet der Download entsprechender Software. Diese ist meist kostenfrei und konvertiert mit einem Klick Clips von YouTube to MP4. Neben der bereits genannten App sind der Download der TubeBox oder der Free YouTube Download zu empfehlen. Eine mobile Alternative zu Peggo ist der Download des TubeMate YouTube Downloader. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei den Webanwendungen: Via Copy & Paste wird die URL eingegeben, das Ausgabeformat gewählt und der Clip heruntergeladen. Zusätzlich bieten die Programme erweiterte Suchfunktionen und einige sogar die Option zur Stapelverarbeitung, sodass nicht jeder Clip einzeln, sondern gleich ein ganzer Schwung in einem Abwasch heruntergeladen werden kann.

Ist das Herunterladen der Videos legal?

Die Antwort ist ein klares JEIN. Prinzipiell dürfen laut des deutschen Urheberrechtgesetzes für private Zwecke Kopien von legalen Vorlagen erstellt werden. Da es sich bei YouTube offensichtlich um eine rechtskonforme Plattform handelt, stellt das Speichern von YouTube-Videos tatsächlich keine Rechtsverletzung dar. Nutzer sollten allerdings darauf achten, dass die so gesicherten Videos nicht für eine kommerzielle Verwendung eingesetzt werden. Außerdem ist vom Herunterladen von Portalen mit unlauterem Charakter wie kinox.to oder Burning Series an dieser Stelle dringend abzuraten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Peggo App

Musik und Videos von YouTube und SoundCloud herunterladen

Peggo App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
1.4
Leserwertung:
4.67/5