News

Neues Pokémon Go Wetter-System & 50 weitere Monster

Rainer W. Rainer W.

Ein neues dynamisches Pokémon GO Wetter-System verändert künftig die Monsterjagd. In Pokémon Go wird es - je nach dem Wetter in der realen Welt - bald regnen, stürmen und schneien. Das echte Wetter hat somit Einfluss darauf, welche Pokémon der Gamer zu sehen bekommt und wie stark sie sind. Mehr dazu hier!

Pokémon GO Wetter: Dynamisches Wetter-Gameplay mit netten Effekten!

Im neuen Update der Pokémon Go App dreht sich (fast) alles um das Wetter. Dieses nimmt zukünftig Einfluss darauf, welchen kleinen Monster der Pokémonjäger unterwegs begegnet. Bestimmte Pokémon-Typen wie das Wasser-Pokémon Hydropi tauchen bei feuchtem Wetter deutlich häufiger auf und erweisen sich als deutlich stärker. Die Effektivität der eigenen Attacken und die Stärke der Taschenmonster ändert sich somit je nach Wetterlage.

Pokémon Go Wetter
Neues Pokémon GO Wetter-Update mit dynamischem Wetter-Gameplay (Bild: Niantic)

Pokémon Go Update mit neuen Monstern und echtem Wetter

Das neue Pokémon GO Update präsentiert ein dynamisches Wetter-Gameplay und unterhaltsame Wettereffekte als visuelle Neuerungen, von Sonne, Wolken und Wind bis hin zu Schnee und Regen. Ein Icon veranschaulicht die aktuelle Wetterlage.

50 neue Pokémon aus der Hoenn-Region

Außerdem wird der Hersteller Niantic Mitte Dezember 50 neue Taschenmonster auf einen Schlag bereitstellen, die bereits aus den Games "Pokémon Rubin" und "Pokémon Saphir" unter dem Namen "Pokémon aus der Hoenn-Region" bekannt sind. Unter anderem werden Monster namens Geckarbor, Flemmli und Hydropi zukünftig die Pokémon-Go-Welt bereichern!

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Pokémon Go App

Real Life Pokémons suchen & fangen: Diese Augmented Reality App macht es möglich

Pokémon Go App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
0.83.3 / 1.55.1
Leserwertung:
5/5