Tipp

Pokémon GO Fundorte: Mit diesen Tools Monster finden!

Anna K. Anna K.

Pokémon GO Fundorte im Überblick: Wer wissen will, wo sich welches Pokémon versteckt, kann auf diese Karten & Tools zurückgreifen und schnell seltene Monster einfangen. Hier mehr erfahren!

Nach dem Download der Pokémon GO App können Spieler bislang 151 Pokémon aufspüren und mit etwas Glück auch einfangen. Doch einige der kleinen Monster sind ängstlicher als andere und nahezu unauffindbar. Nahezu. Denn mit diesen Tools findet man selbst das menschenscheueste Wesen.

Karten und Apps der Pokémon GO Fundorte

Inzwischen haben sich Gamer und Entwickler daran gemacht, die Pokémon GO Fundorte in virtuellen Karten aufzuzeichnen. Mit ihnen lassen sich die bevorzugten Aufenthalte bestimmter Pokémon Typen ausfindig machen und ein gezielter Zugriff auf die Wesen geplant werden.

1. Apps für iOS

Wer sich bei der Suche nach seltenen Pokémon auf dem iPhone Unterstützung via App holen möchte, kann es mit diesen Tools versuchen. Besonders der Poke Radar for Pokémon GO bietet eine detailreiche Karte der Pokémon GO Fundorte:

Pokémon GO Fundorte
Pokémon GO Fundorte mit diesen iOS Apps aufspüren.

Hinweis: Die Links führen zur jeweiligen App in iTunes.

2. Apps für Android

Im Augenblick sind für Android-Geräte keine Karten- oder Radar-Apps verfügbar. Zwar gibt es bei Google Play eine Applikation namens Pokemap: Karte für Pokémon GO, diese hält allerdings nicht, was sie verspricht. Aber es gibt Trost, denn stattdessen können Android User vom Download der Messenger for Pokémon GO App profitieren. Über den Dienst kann mit Spielern im direkten Umfeld Kontakt via Textnachricht aufgenommen werden. So können sich aktive Spieler über vielversprechende Standorte austauschen.

Pokémon GO Fundorte Messenger
Mit dem Messenger for Pokémon GO können andere Gamer befragt werden.

Wem das zu ungenau ist, der kann einfach einer dieser Karten im normalen Browserfenster öffnen:

3. Websites, die Pokémon GO Fundorte verzeichnen

Kurz nach dem Release der App gibt es zahlreiche Websites, auf denen User gefundene Pokémon und verzeichnen können. Bislang sind diese Karten allerdings gerade in Deutschland nur mäßig gefüllt. Es scheint allerdings nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sie eine grandiose Übersicht über den Aufenthalt seltener Spezies bieten.

Pokémon GO Fundorte Websites
Inzwischen bieten auch zahlreiche Karten einen guten Überblick über die Verstecke an.

Noch mehr Hilfe bei der Pokémon Suche

Mit diesen Tools und Maps verschafft man sich schnell einen Überblick über die Pokémon GO Fundorte. Wer wissen will, wo sich die Taschenmonster am liebsten aufhalten, sollte den Artikel Pokémon Go Tricks für die virtuelle Monsterjagd lesen. Hier gibt es für alle Pokémon-Typen die bevorzugten Aufenthaltsorte im Überblick. Seltene Pokémon und mögliche Fundorte verrät hingegen unsere Bildergalerie.

Mehr über rare Pokémon verrät dieser Clip:

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Pokémon Go App

Real Life Pokémons suchen & fangen: Diese Augmented Reality App macht es möglich

Pokémon Go App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
0.57.4 / 1.27.4
Leserwertung:
5/5