Tipp

Pokémon Go Hack: GPS-Daten faken und Arenen erobern?

Rainer W. Rainer W.

Mit einem Pokémon Go Hack soll der Spieler komfortabel vom Wohnzimmer aus jeden Punkt der Pokémon Weltkarte erreichen und sich so ohne größere Anstrengung all die begehrten und seltenen Pokémon Monster schnappen und Arenen erobern. Doch funktionieren die Pokémon Go Hacks wirklich oder sind es nur betrügerische Maschen? Wir klären auf, was es mit dem Pokémon Go GPS Fake auf sich hat!

Pokémon Go Hack: GPS-Daten erfolgreich faken bei der Pokémon-Jagd?

Es gibt diverse Pokémon Go Hacks, die behaupten, nach dem Pokémon Go App Download die GPS-Daten bei der Pokémon-Jagd problemlos zu faken. Angeblich lassen sich auf diese Weise mit dem Pokémon Go Fake alle Arenen bequem von zu Hause aus erobern, wenn die GPS-Informationen auf dem Smartphone gefälscht werden. Man müsse dabei nur in den Entwickler-Einstellungen falsche Standorte aktivieren und schon teleportiert der Pokémon Go Hack den Spieler zu jedem beliebigen Standpunkt der Pokémon Go Weltkarte.

Pokémon Go Hack
Mit einem Pokémon Go Hack die GPS-Daten bei der Pokémon-Jagd dauerhaft faken? (Bild: Niantic Labs/Redaktion)

Die GPS-Schummler werden erkannt und geblockt

Dies klappt jedoch nicht wirklich, da das Pokémon Go Game den GPS Hack schnell durchschaut. Es ist zwar eine Map des gefälschten Standorts zu sehen, jedoch kann der Gamer dabei keineswegs erfolgreich auf Pokéstops, Arenen oder Pokémon zugreifen. Stattdessen erscheint beim Pokémon Go Hack die Fehlermeldung, dass der Standort nicht gefunden werden kann. Auch wenn es durchaus möglich ist, durch das Rooten des Android-Gerätes oder das Jailbreaken eines iPhones kurzfristig die GPS-Daten zu fälschen, ist ein Pokémon Go GPS Fake keine dauerhaft funktionierende Lösung, da die Entwickler die GPS-Schummler erkennen und blocken.

Pokémon Go Hacks werden auch im Google Play Store angeboten

So mancher Pokémon Go Hack hat es mittlerweile auch in den Google Play Store geschafft. Bei diesen und anderen Apps mit eindeutigen Namen wie "FakeGPS" gilt die Devise: Finger weg! Es gelingt nicht dauerhaft, die GPS-Daten zu fälschen und sich so Vorteile gegenüber anderen Gamern in Pokémon Go zu verschaffen. Vielmehr drohen Ausschlüsse aus dem beliebten Pokémon Go Game, so dass auch die auf ehrliche Weise gefangenen Pokémon Figuren und die erlangten Pokécoins verloren gehen können.

Pokémon Go Hack Play Store
Diverse Pokémon Go GPS Hacks werden mittlerweile auch im Google Play Store angeboten. (Bild: PlayStore/Redaktion)

Auf Pokémon Go Hack verzichten und Pokémons und Pokécoins auf ehrliche Weise ergattern

Da weder Pokémon Go Hacks noch Pokémon Go Cheats funktionieren, bleiben dem Anwender nur zwei Möglichkeiten, in den ersehnten Besitz von möglichst vielen Pokémünzen zu gelangen. Entweder gibt er Geld für In-App-Käufe aus oder er geht den etwas mühsameren, aber sicherlich spannenden Weg über das Erobern und Verteidigen von Arenen. Der ehrliche Pokémon Go Gamer erhält dabei als Belohnung die begehrten Goldstücke geschenkt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Pokémon Go App

Real Life Pokémons suchen & fangen: Diese Augmented Reality App macht es möglich

Pokémon Go App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
0.69.0 / 1.39.0
Leserwertung:
5/5