Tipp

Pokémon GO Map: So einfach findet man seltene Pokémon!

Rainer W. Rainer W.

MIt einer Pokémon GO Map sieht der Gamer, wo sich welche Pokémon tummeln und kann diese auf unkomplizierte Weise einfangen. Einige emsige Fans haben inzwischen Pokémon GO Karten gebastelt, die den exakten Fundort der kleinen Monster in der näheren Umgebung verraten. Wir zeigen die besten Pokémon Tracker, um auch die besonders seltenen Exemplare aufzuspüren!

Pokémon GO Map: Per Pokémon Tracker begehrte Monster finden

Mit einer Pokémon Go Map bringt der Spieler nach dem Pokémon Go App Download in Erfahrung, wo genau sich welche Wesen befinden. Die Pokémon GO App selbst weist leider nur sehr oberflächlich in der Karte auf die Fundorte hin und die Ortungsfunktion in den Apps erweist sich als nicht sehr zuverlässig. Auch das Fußstapfen-Symbol, das anzeigen soll, wie weit ein Pokémon entfernt ist, ist keine allzu große Hilfe bei der Pokémon-Jagd.

Pokémon GO Map
Wir zeigen die Top Pokémon Tracker für die Jagd auf seltene Monster.

Rare Pokémon einzufangen mit der PokéVision Web App

Die PokéVision Web-App sorgt für Abhilfe und Unterstützung, um auch möglichst schnell rare Pokemon einzufangen, damit nicht immer nur Taubsi, Hornliu und Rattfratz im Netz landen. Gamer können dabei in Echtzeit nachvollziehen, wo sich die kleinen Monster versteckt halten. Pokévision zeigt eine Live-Karte der ganzen Welt, auf der jede Menge Pokémon zu sehen sind.

Pokémon GO Map PokéVision
PokéVision zeigt in Echtzeit, wo sich welche Pokémon befinden.

Die Pokévision App greift dabei auf die API des Games zurück und präsentiert Echtzeitdaten zu den Pokémon in der näheren Umgebung. Eine Anmeldung ist dabei nicht erforderlich. Einfach den gewünschten Standort angeben und prüfen, welche kleinen Monster sich in der Nähe tummeln. So weiß der Spieler, ob es sich wirklich lohnt, dort auf Jagd zu gehen. Allerdings scheint die Monstersuche in manchen Gebieten wesentlich zuverlässiger zu klappen als in anderen.

Pokémapper: Gemeinsam sind die Pokémon Jäger stark

Als weitere hilfeiche Pokémon Go Map kann Pokémapper empfohlen werden, um bei der Jagd zu helfen und seltene Pokémon zu schnappen. Den häufigsten Arten läuft man bekanntlich ständig über den Weg, aber die besonders begehrten Pokémon machen sich rar. Pokémapper zeigt, an welchen Stellen der Gamer suchen muss, um die Prachtexemplare unter den Pokémon aufzustöbern. Hierbei stehen andere Pokémon Jäger hilfreich zur Seite. Jeder Gamer kann seine Fundorte in einer Weltkarte eintragen und so unterstützen sich die Spieler gegenseitig.

Pokémon GO Map Pokémapper
Bei Pokémapper symbolisieren farbige Punkte auf der Pokémon GO Map die Fundorte.

Die Handhabung ist simpel. Einfach auf die Lupe klicken, um zur Suchfunktion zu gelangen. Nun gibt der Spieler den Namen des gesuchten Pokémon ein, beispielsweise Dragoran oder Mewtu. Sogleich erscheinen auf der Pokémon GO Karte farbige Punkte, welche die Fundorte veranschaulichen. Die Pokémapper Web App gibt es leider nur in englischer Sprache, was jedoch kein Problem ist, da man über Bilder der Pokémon trotz der ungewohnten Namen das zugehörige Monster leicht findet.

Pokémon GO Map Berlin
Lohnende Pokémon Fundorte in der Berliner Umgebung.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Pokémon Go App

Real Life Pokémons suchen & fangen: Diese Augmented Reality App macht es möglich

Pokémon Go App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
0.83.3 / 1.55.1
Leserwertung:
5/5