Tipp

Was ist Streaming? Was ist erlaubt & was nicht?

Anna K. Anna K.

Die Frage: Was ist Streaming? ist aus Usersicht schnell und einfach beantwortet. Doch welche Probleme können auftreten und worauf muss man achten? Hier alle Details und Tricks erfahren!

Spotify, Netflix oder Kinox.to: Das Angebot von Streaming-Diensten und -Anbietern ist gigantisch. Ob Serien, Filme, Radiosendungen oder Musik: Mit einer entsprechend schnellen Internetverbindung lassen sich die Audio- oder Videodaten problemlos über ein Netzwerk übertragen. Inzwischen gibt es für die meisten Angebote auch mobile Varianten. Am weitesten verbreitet sind hier sicher die Apps der einzelnen Fernsehsender – wie der Download der Pro7 App – mit denen auch auf dem Smartphone oder Tablet die Lieblingsserie verfolgt werden kann.

Was ist Streaming
Was ist Streaming? Und was darf man?

Was ist Streaming? Die Fakten!

Im Gegensatz zum Download werden beim Streaming keine Kopien der jeweiligen Medien angelegt, sondern diese direkt wiedergegeben. Was banal klingt, hat rechtlich allerdings weitreichende Folgen. Doch dazu später mehr. Zunächst zu den gängigen Medienformaten:

  • Flash Video Streaming
  • FLAC
  • MP3
  • MP4
  • Nullsoft Streaming Video
  • Ogg (Vorbis, Theora)
  • QuickTime
  • RealMedia
  • Windows Media

Auf die Frage: “Was ist Streaming?“ kann man also antworten: Die Livewiedergabe dieser Formate. (live bedeutet in diesem Sinne, dass keine Dateien heruntergeladen werden, die beispielsweise später auch ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen.) Üblicherweise werden die Daten gleichzeitig mit dem Empfang wiedergegeben. Deshalb muss eine entsprechen hohe Datenübertragungsrate zur Verfügung stehen. Für Audiodaten liegt diese idealerweise im zwei- bis dreistelligen kBit-Bereich pro Sekunde. Für Videos sollten zwischen einige hundert kBit/s bis einige MBit/s übertragen werden. Um eine Wiedergabe ohne Unterbrechungen zu gewährleisten, werden die Daten vorab komprimiert – Videodaten stärker als Audiodaten. Dieser Prozess kann je nach Art der verwendeten Komprimierungsmethode die sicht- und hörbare Qualität eines Streams deutlich beeinflussen.

Was ist Streaming aus rechtlicher Sicht?

Viele Portale bieten völlig legal – meist gegen eine monatliche Gebühr – Inhalte zum Stream an. Zu den bekanntesten gehören Amazon Prime Video, Netflix oder Maxdome. Allerdings gibt es auch Seiten, wie kinox.to oder Burning Series, welche die neuesten Kinofilme oder Serien zum kostenlosen Stream anbieten. Diese Angebote sind nicht legal und die Betreiber derartiger Angebote müssen sich auch gerichtlich verantworten. Doch wie sieht es für die Nutzer solcher Portale aus? Die kommen derzeit mit einem blauen Auge davon. Denn was für Abmahnungswellen sorgte, war der Download von Musik oder Videos. In diesem Falle wird eine unrechtmäßige Kopie erstellt. Das fällt bei Streaming weg, da die Daten nicht dauerhaft gespeichert werden und selbst die Daten, die temporär zwischengespeichert werden, immer nur Bruchstücke des Werkes sind und nie der ganze Song oder Film. Das bloße Ansehen von urheberrechtlich geschützten Werken stellt – zumindest bislang – keine Verletzung des Urheberrechts dar. Watum man trotzdem auf diese Seiten verzichten sollte, erklärt das Video der Kanzlei WBS:

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Pro7 App

ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold in einer App

Pro7 App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.9.4
Leserwertung:
3/5