Fotobearbeitung

Mit Software zur Fotobearbeitung können Laien und Profis Schnappschüsse in echte Kunstwerke verwandeln. Von der einfachen Retusche bis hin zur aufwendigen Bearbeitung für hochwertige Fotodrucke ist alles möglich.

Fotobearbeitung von A bis Z

Ob man rote Augen im Foto korrigieren möchte, oder ein Bild für den Druck zentriert werden soll, diese Programme zur Fotobearbeitung erfüllen alle Aufgaben problemlos.

Dabei ist der Funktionsumfang der Software extrem unterschiedlich. Erfahrene User setzen gerne auf Alleskönner mit einer großen Auswahl an Werkzeugen, mit der viele Tricks möglich sind. Doch wer sich nicht durch hunderte von Funktionen suchen möchte, findet kleine Tools, welche die gewünschte Aufgabe mit einem Mausklick erfüllen.

fotobearbeitung

Fotos mit Retusche verbessern

Fotoprogramme zur Retusche sollen keine neuen Werke schaffen, sondern vorhandene Fotos ausbessern. Mit dieser Fotosoftware verschwinden Hautunreinheiten und fliegende Haare aus den Bildern. Ebenso gut lassen sich bei vielen Aufnahmen unerwünschte Gegenstände aus Fotos entfernen.

Doch nicht nur der Bildinhalt kann verändert werden: Über minimale Regelungen der Farbsättigung lassen sich große Veränderungen erreichen. Kleine Details werden deutlicher, Farben kräftiger und die Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Mit Filtern und Effekten witzige Bilder schaffen

Viele Filter, Effekte und Programme sorgen für unterhaltsame Resultate, denn nicht jede Bildbearbeitung soll zwangsweise zu einem glamourösen Ergebnis führen. So lassen sich Fotos ohne großen Aufwand optisch in Ölgemälde, Bleistiftzeichnungen, Comics und Mosaike verwandeln. Eine große Anzahl an Fotosoftware hat sich auf Bild Mosaike spezialisiert. Dort werden viele verschiedene Fotos oder Bilder hochgeladen, die das Programm dann anhand einer Bildvorlage zum ganz individuellen Mosaik zusammenfügt.

fotobearbeitung filter

Fotobearbeitung für den Druck

Wer seine Bilder nicht nur in digitaler Form haben möchte, ist manchmal vom gedruckten Resultat enttäuscht. Das liegt oftmals daran, dass digitale Bilder im RGB Farbraum vorliegen, der auch von Bildschirmen verwendet wird. Bei dem Farbsystem werden alle Farbnuancen aus der Kombination von Rot, Grün und Blau gebildet. Die meisten Drucker arbeiten jedoch mit dem CMYK Farbsystem, was beim Druck der Bilder zu Farbabweichungen führt.

Deshalb haben sich einige Programme zur Fotobearbeitung auf die Bildoptimierung zum Druck spezialisiert. Sie wandeln die RGB Farbsysteme in CMYK um und zeigen an, welche Farbnuancen nicht genau wiedergegeben werden können. Zusätzlich wird oftmals eine Hilfe zur Zentrierung und Positionierung angeboten, welche die Druckränder berücksichtigt und optimale Resultate liefert.

fotobearbeitung Druck

Fotos zu Diashows zusammenstellen

Wer Bewegung in seine Bilder bringen möchte, kann mit Fotobearbeitungsprogrammen verschiedene Animationen oder vertonte Diashows erstellen. Dafür eignen sich sowohl die Alleskönner unter der Fotosoftware als auch spezielle GIF Tools. Mit ihnen können Nutzer beispielsweise die Schnappschüsse des letzten Urlaubs in einer vertonten Präsentation zusammenfassen oder mit animierten Bilderstrecken witzige Geschichten erzählen.