Malware entfernen

Zahlreiche Programme helfen dabei, Malware zu entfernen. Dazu gehören beispielsweise die bekannten und beliebten Antiviren-Programme von Avira oder Kaspersky, aber auch jede Menge kostenlose Spezial-Programme.

Malware entfernen nach Infizierung

Dass man beim Surfen im Internet, beim Herunterladen von Software, Browser-Erweiterungen und sonstigen Programmen, den Computer mit Viren, Trojanern und sonstiger Malware infizieren kann, ist allgemein bekannt. Deshalb ist ein gutes und solides Antiviren-Programm für jeden Computer, mit dem man auch im Internet surft, unerlässlich. Nicht selten genügt es schon, den falschen Link zu klicken oder die falsche Webseite aufzurufen und schon ist es geschehen: Der Computer ist mit Viren verseucht, sei es nun ein gewöhnlicher Computerwurrn, ein Trojaner, Spyware, Ransomware, ein Dialer oder gar Rogueware, welche dem Nutzer vorspielt, andere Schadprogramme zu entfernen, dabei aber selbst nur weiteren Schaden anrichtet. Je nachdem, um welche Schadsoftware es sich handelt, ist es im Nachhinein nur noch mit einigem Aufwand möglich, die Malware zu entfernen.

Malware entfernen

Avira beliebtestes kostenlose Antiviren-Programm

Deshalb ist es unerlässlich, dass man den Computer, wenn man damit ins Internet geht, mit Antivirenprogrammen schützt. Viele renommierte Hersteller von Avast über Avira bis hin zu Kaspersky bieten dem Nutzer zum Teil kostenlose Schutzsoftware zum Herunterladen an. Wer möchte, kann anschließend die Vollversion mit einem erweiterten Funktionsumfang käuflich erwerben. Oftmals reicht die kostenfreie Version jedoch aus, insbesondere das kostenlose Antiviren-Programm von Avira. Avira Free Antivirus gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Programmen in dieser Sparte. Die Software schützt nicht nur beim Internetsurfen und Herunterladen von Software-Programmen aus dem Internet vor Viren, Trojanern, Rootkits und anderer Schadsoftware, sondern prüft das System und die Dateien auf der Festplatte auch auf Adware und hilft dabei, Malware zu entfernen.

Schutz vor Malware auf Mobilgeräten

Doch nicht nur der heimische Computer sollte vor Schadprogrammen durch Antiviren-Software geschützt werden. In Zeiten, in denen es immer mehr zur Normalität wird, unterwegs oder zu Hause mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets ins Internet zu gehen, sind auch diese Geräte potenziell gefährdet und sollten mit der entsprechenden Software geschützt werden. Zahlreiche Hersteller bieten bereits spezielle Antiviren-Apps an, die vor Schadprogrammen schützen und dabei helfen, Malware zu entfernen.

Viren, Trojaner und Co. entfernen mit Spezial-Software

Ist es schon geschehen, und der Computer oder das Smartphone beziehungsweise Tablet ist mit einem Computerwurm, einem Tojanischen Pferd, Spyware, Scareware, einem Dialer oder sonstiger Schadsoftware befallen, kann man die Malware mithilfe der verschiedenen Antiviren-Programme wieder entfernen und den PC oder das Mobilgerät wieder bereinigen. In manchen Fällen kann es jedoch passieren, dass die kostenlosen Programme von Avira, Avast und Co. nicht greifen. In diesen Fällen stehen dem Anwender viele weitere, zumeist kostenlose Spezial-Programme zur Verfügung, um die Malware zu entfernen. Mit der Software FHpro Cleaner beispielsweise kann man die Zugriffssperre bestimmter Dateien zur Windows-Laufzeit umgehen, um besonders nervige Spyware zu entfernen.