Mov konvertieren

MOV ist das Standard Videoformat auf Apple Computern und bedeutet ausgeschrieben QuickTime MOVie. Das Format ist zwar sowohl offline, wie auch im Bereich Videostreaming einsetzbar, erfreut sich aber weder am Windows PC, noch bei mobilen Video Playern einer großen Beliebtheit. Am PC gibt es zwar MOV Player, spätestens für PSP & Co. muss man jedoch das MOV konvertieren.

Zum MOV konvertieren benötigt man einen MOV Converter. Zudem braucht es zum MOV konvertieren den QuickTime Codec. So muss man vor dem MOV konvertieren in der Regel Apple QuickTime installieren. Erst dann können einige Video Converter beim Umwandeln des MOV auf den zugehörigen Codec zurückgreifen und verschiedene Videoformate im MOV Format auf der Platte speichern. So verwandelt man zum Beispiel MOV in AVI. Einige MOV Converter beherrschen nur einzelne Quellformate, andere wiederum mehrere. So wandelt man mit anderen Programmen beispielsweise auch MOV in MPEG, MOV in WMV und so weiter.

Für das MOV konvertieren braucht es also mitunter zwei Programme: QuickTime (alternativ iTunes) und den MOV Converter. Ansonsten muss man zum MOV konvertieren kein Experte sein. Wer darauf Wert legt, findet in verschiedenen Konvertern zwar auch Profieinstellungen. Für Einsteiger in Sachen MOV konvertieren besser geeignet sind jedoch solche Programme, die fertige Profile anbieten. Die heißen sinngemäß "MOV konvertieren für PlayStation" oder "MOV konvertieren für Zune Player" und erleichtern die Umwandlung erheblich. Auf dieser Seite findet sich eine Auswahl der beliebtesten sowie aktuellsten Programme zum MOV konvertieren.