Notenprogramm

# Notenprogramm - Der Editor für Lieder

Als Notenprogramm bezeichnet man eine Musiksoftware, womit man Noten mit Hilfe des Computers eingeben und aufbereiten kann. Es gilt als musikalisches Pendent zum Textverarbeitungsprogramm. Der Unterschied zum Sequenzer liegt darin, dass der Schwerpunkt nicht in der Musikbearbeitung an sich liegt. Die Prioritäten liegen auf dem Gestalten und Drucken von Noten. Es bietet viele unterschiedliche Editierelemente. Liedtexte können erfasst und editiert, aber auch Musik transportiert werden. Es gibt Programme, welche über Layout-Automatismen verfügen. Damit werden Notenköpfe horizontal ausgerichtet. Die Position von Vorzeichen und Artikulationsangaben erfolgt korrekt, ohne dass der Nutzer manuell eingreifen muss. Meist kann der Notentext abgespielt und angehört werden. Es gibt zwei grundsätzliche Versionen davon: Eine funktioniert nach dem WYSIWYG-Prinzip, wo der Nutzer das Ergebnis auf einer grafischen Benutzeroberfläche sieht und dort bearbeiten kann. Die andere Version hat keine grafische Benutzeroberfläche, wo der Anwender die Noten in einer speziellen Auszeichnungssprache in eine Textdatei eingibt. Diese wird später vom Computer interpretiert und in Notenform übersetzt. Neben kostenpflichtiger Software gibt es auch Programme, welche zum Download zur Verfügung gestellt werden.