Microsoft Outlook ist seit ewigen Zeiten das unangefochten beliebteste Mailprogramm. In den letzten Jahren hat das kostenlose Outlook Express nach und nach massiv an Beliebtheit verloren - zugunsten der zwar kostenpflichtigen, aber weitaus leistungsfähigeren Vollversion. So sind immer noch unzählige Installationen des etwas in die Jahre gekommenen Mailclients Outlook 2003 zu finden - die neueren Versionen Outlook 2007 und Outlook 2010 sind jedoch auch weit verbreitet. Outlook einrichten wurde mit jeder neuen Version übrigens immer einfacher.

Outlook beinhaltet neben einem Terminkalender mit Freigabe und der Aufgabenplanung das Outlook Adressbuch. Der Funktionsumfang kann sich bereits in der Grundinstallation sehen lassen, gerade hierfür finden sich aber auch zahlreiche Freeware Outlook Add-In Downloads zur Einbindung weiterer Funktionen sowie dem Adressimport bzw. -export. Doch auch für andere Bereiche finden sich Outlook-Erweiterungen. Dazu zählen etwa die Outlook Bildervorschau, Antispam, oder die importierbaren iCal-Kalender, zum Beispiel für den Bundesliga-Spielplan.

Per OWA (Outlook Web Access) steht eine Browseranwendung zum Versenden und Empfangen von Mails bereit. Wer dieses Feature nicht nutzt, greift oft auf Werkzeuge zum Synchronisieren mehrerer Installationen von Outlook zurück. Kontakte, Termine und Mails synchronisieren ist so auch auf mehreren PCs kein Problem.