Visitenkarten selber machen

Es ist eine Art Aushängeschild, das man bei Kunden und Geschäftspartnern hinterlässt: die Visitenkarte. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, gerade im geschäftlichen Bereich, ist ein individuelles und passendendes Design vorteilhaft. Im Download-Katalog von freeware.de stehen zahlreiche Programme, mit denen man Visitenkarten selber machen kann, zum Herunterladen bereit.

Eindruck soll die Visitenkarte hinterlassen, sich von anderen Visitenkarten abheben. Außerdem soll sie dem Zweck angepasst sein, sprich: als Art Director kann man sich eine etwas knallige und farbenfrohe Karte gut erlauben, während ein Steuerberater damit wohl mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Glaubwürdigkeitspunkte verlieren würde. Klar im Vorteil ist man also, wenn man Visitenkarten selber machen kann. Auf diese Weise erspart man sich auch die Peinlichkeit, dass man einem Geschäftspartner eine Visitenkarte in die Hand drückt, welche dieser mit exakt demselben Design schon von einem Mitbewerber oder Konkurrenten erhalten hat – nur mit einem anderen Namen. Um der uninspirierten Massenwaren zu entkommen, bliebt in letzter Konsequenz wohl nur die Option, selbst Hand an zulegen übrig. Zahlreiche Programm stehen bei freeware.de zu diesem Zweck zum Herunterladen bereit.

Visitenkarten selber machen – diese Software ist dazu hilfreich

Um professionelle Visitenkarten selber zu machen, muss man kein Vermögen ausgeben. Sehr beliebt sind zur Zeit beispielsweise die kostenlosen Programme SF Visitenkarte und der Business Card Designer Plus. Bei der Software SF Visitenkarte handelt es sich um ein professionelles Programm zum Erstellen der Geschäftskarten. Das Layout lässt sich mit diesem Programm ganz einfach per Mausklick verändern. Dutzende von Vorlagen helfen bei der Gestaltung der Geschäftskarte. Wer etwas mehr Zeit und Ehrgeiz mitbringt, kann die Vorlagen auch den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechend flexibel anpassen.

Visitenkarten selber machen

Die professionellen Ergebnisse erzielt das Programm SF Visitenkarte unter anderem dank hochwertiger Werkzeuge aus dem Bereich der Bildbearbeitung und Grafikbearbeitung, darunter auch Schattenverläufe, Schattenschriften, gedrehte Texte oder auch gedrehte Texte mit geometrischen Formen und Figuren. Sogar eigene Bilder und Grafiken lassen sich einbeziehen. Unterstützt werden unter anderem die Formate BMP und JPEG.

Eigene Logos in Visitenkarte einbauen

Vergleichbar professionelle und ansprechende Ergebnisse kann man mit dem Business Card Designer Plus erreichen. Auch mit dieser Software lassen sich dank der vielen professionellen Vorlagen ohne viel Aufwand und innerhalb kürzester Zeit Visitenkarten selber machen. Über die Benutzeroberfläche lassen sich zum Beispiel Grafiken, Schriftarten, Hintergründe und sogar eigene Logos für die eigene Geschäftskarte in das Programm laden.

Mit vielen weiteren Programmen kann man Visitenkarten selber machen, darunter auch die Software STVcard Gold. Damit lassen sich nicht nur Visitenkarten selber machen, sondern verschiedene Drucksachen vom PC aus realisieren, beispielsweise Gutscheine, Etikette und vieles mehr. Das Design wird anhand von Vorlagen oder eigener kreativer Entwürfe bestimmt.

Visitenkarten selber machen Beispiel