Tipp

Überleben dank PUBG Mobile Cheats?

Anna K. Anna K.

Wer PUBG Mobile Cheats einsetzen will, um sich gegen die anderen 99 Spieler auf der Karte durchzusetzen, wird es schwer haben. Bereits für die PC-Variante gab es eine große Anti-Cheat-Ankündigung und es kam zur Sperrung mehrerer Accounts!

Ziel dieser Strategie des Publishers ist es, ein faireres Spiel und ein „Umfeld zu schaffen, das den reibungslosen und ungehinderten Genuss aller Aspekte von PUBG ermöglicht. Auch in den PUBG Mobile Download sind leistungsstarke Anti-Cheating-Mechanismen integriert, um derartige Manipulationen und Vorteile von Beginn an zu vermeiden. Außerdem werden gerade bei derartigen Freemium Games Spielstände und -konten serverseitig gespeichert und nicht mehr auf dem mobilen Gerät direkt. Damit wird es auch deutlich schwieriger, Daten zu manipulieren.

PUBG Mobile Cheats
Vorsicht vor PUBG Mobile Cheats! (Bild: Tencent Games/Redaktion)

Finger weg von PUBG Mobile Cheats!

Wer es trotzdem nicht lassen kann, findet im Internet eine ganze Reihe angeblicher PUBG Mobile Cheats. Prinzipiell gibt es drei Arten, um das Battle Royal Game zu manipulieren:

1. PUBG Mobile Generator

Zahlreiche Seiten bieten Euch an, kostenlos Ressourcen zu generieren, für die Ihr normalerweise zahlen müsst. Ihr müsst Euch „lediglich“ mit dem Konto anmelden, mit dem Ihr Euch für PUBG Mobile registriert habt – zumeist also mit Euren Google- oder Apple-Zugangsdaten. Diese solltet Ihr allerdings auf gar keinen Fall preisgeben!

PUBG Mobile Cheats Generator
Eure Zugangsdaten solltet Ihr niemals auf solchen Sites preisgeben. (Screenshot: Redaktion)

2. Modifizierte APK

Auch modifizierte APKs solltet Ihr meiden. Statt einer Spiel-Version mit angeblich zahlreichen Vorteilen erhaltet Ihr lediglich Malware. Wenn also Euer mobiles Gerät nicht aufgrund einer akuten Virusinfektion auf dem Müll landen soll, könnt Ihr auch diese Variante vergessen – und das solltet Ihr auch!

PUBG Mobile Cheats APK
Modifizierte APKs sind nahezu ein Garant für Viren & Co. (Screenshot: Redaktion)

3. PUBG Mobile Codes

Die letzte Variante von PUBG Mobile Cheats sind Codes, die Ihr fein säuberlich aufgelistet auf diversen Sites findet. Auch diese Option ist natürlich Unsinn. Zwar richten die Codes keinen Schaden an; aber sie funktionieren eben auch nicht. Verwendet die Zeit besser dazu, eine gute Überlebensstrategie zu entwickeln, an Eurer Taktik zu feilen und Eure Skills zu optimieren.

Sperrung bei der Verwendung von Drittprogrammen

Solltet Ihr entgegen aller Wahrscheinlichkeit doch auf einen Hack oder Cheat gestoßen sein, der funktioniert, riskiert Ihr die Sperrung Eures Accounts und damit den Verlust Eures Spielstandes. Im schlimmsten Falle kann der Publisher aufgrund des Verstoßes gegen die AGB sogar rechtliche Schritte gegen Spieler einleiten, die sich durch Cheats Vorteile erschleichen. Lasst also die Finger von derartigen Offerten, denn sie führen Euch weder auf der einen noch auf der anderen Weise zum Erfolg. Zwar gibt es aktuell keine derartigen Beispiele im Bereich der mobilen Spiele; darauf solltet Ihr Euch allerdings in Zeiten, in denen Entwicklerstudios verschärft gegen Hacks und Cheats vorgehen, nicht verlassen.

Neueste Artikel