Tipp

Software entfernen: Per Hand und Uninstaller

Shawn H Shawn H

Wenn eine Software nicht mehr benötigt wird, deinstalliert man sie in der Regel über das mitgelieferte Deinstallationsprogramm. Oftmals bleiben jedoch Reste übrig. Wir erklären Ihnen, wie Sie ein Tool nahezu restlos von der Platte putzen.

Manuell Software entfernen: Die Registry beachten

Über den Programmpunkt "XXX entfernen" (wobei XXX für den Programmnamen steht) löscht die Deinstallationsroutine in der Regel alle zur Applikation gehörigen Dateien, Ordner und Registry-Einträge. Jedem Anwender wird jedoch schon die Meldung begegnet sein, dass Programmreste übrig geblieben sind. Windows belegt bestimmte Verzeichnisse und Dateien und verhindert, dass diese gelöscht werden. Nach einem Neustart sollen schließlich alle Reste entfernt werden. Doch was ist, wenn nicht? Die folgenden Punkte können Sie abarbeiten, um manuell Software-Reste zu entfernen: Software Ordner löschen

  • Suchen Sie nach dem Programmordner und löschen ihn (am besten mit Administratorrechten). Vorsicht jedoch bei Dateien, die von anderen Programmen benötigt werden (eine entsprechende Warnung erscheint). Software Registry Einträge löschen

  • Stöbern Sie mit dem Registrierungseditor verbliebene Einträge auf, indem Sie nach dem Programmnamen suchen (in unserem Beispiel: "EvilLyrics"). Hier ist jedoch doppelte Vorsicht geboten: Löschen Sie wirklich nur die Schlüssel, die Sie zweifellos mit dem gesuchten Tool in Verbindung bringen können. Allgemeine Suchanfragen nach "Microsoft" fördern beispielsweise auch weitere MS-Programme zu Tage.

Weniger Risiko: Software entfernen per Uninstaller

Deutlich weniger risikoreich ist die Benutzung eines Uninstallers. Diese Sorte von Software hat sich der restlosen Entfernung von Programmen verschrieben. Uninstaller durchsuchen den Rechner nach Dateien, die mit dem zu löschenden Programm in Verbindung stehen. Darüber hinaus durchforsten sie die Festplatte nach Registry-Leichen. Einige Vertreter des Uninstaller-Genres zeichnen sogar die Installationsaktivitäten von Tools auf und machen sie per Mausklick rückgängig. Revo Uninstaller ScreenshotDiese Dienste erledigt der Revo Uninstaller anstandslos. Es stehen mehrere Suchmodi zur Verfügung, die in unterschiedlicher Tiefe nach (Datei-)Resten fahnden. Im Hunter-Mode muss man nur das Fadenkreuz auf das Löschobjekt legen, anschließend begibt sich die Freeware auf die Suche nach verzweigten Dateien und Registry-Schlüsseln. Download Revo Uninstaller

Internet Explorer & Co.: Bekannte Software entfernen

In unserem Archiv finden sich eine Reihe weiterer interesssanter Tipps und Tricks zum Thema Deinstallation. Hier finden Sie maßgeschneiderte Lösungen für besondere Härtefälle, wie z.B. Windows Messenger deinstallieren Media Player deinstallieren Internet Explorer deinstallieren

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Revo Uninstaller

Entfernt Programme sauber und restlos

Revo Uninstaller
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.95
Leserwertung:
4.43/5