Tipp

Windows Anmeldung per USB-Stick sichern

Shawn H Shawn H

Ein sicheres Windows-Passwort erhöht zwar den Schutz gegen Unbefugte, jedoch ist es schwer zu merken. Als Alternative bietet sich die Schlüsselmethode an: Wieso nicht einfach den USB-Stick als Zugangsmittel nutzen?

Mehr Sicherheit durch den USB-Stick: Bequemer geht’s nicht

Ein USB-Stick dient nicht nur als Datenlager, auch bietet er sich als Hardware-Schlüssel an. Mit ihm autorisiert man sich gegenüber Windows – Ohne Eingabe eines Passworts. Entsprechende Programme legen zunächst einmal eine Schlüsseldatei auf dem USB-Stick an und sperren Windows bei seiner Entfernung. Erst nach erneuter Verbindung erfolgt die Freigabe. Im Übrigen ist es nicht nur möglich den USB-Stick für die PC-Sicherung einzusetzen, auch eine Vielzahl anderer Wechseldatenträger (Speicherkarte etc.) ist denkbar.

Rohos Logon Key: Zugang per Handy und RFID

Eines vorab: Die Auswahl an geeigneten Programmen ist relativ überschaubar. Einen sehr guten Ruf genießt das Kaufprogramm Rohos Logon Key. Mit der Shareware bleibt der Rechner auch im abgesicherten Modus geschützt, ohne eingesteckten Stick oder Speicherkarte funktioniert nichts. Selbst Bluetooth-Handys und RFID-Chips akzeptiert der USB-Wächter als Zugangsschlüssel. Damit bietet sich auch der Einsatz in Unternehmen an. Download Rohos Logon Key

Freeware-Alternative für den USB-Stick-Zugang: StickSecurity

Rohos Logon Key leistet wertvolle Dienste und überzeugt mit einer breiten Unterstützung von Zugangsmedien. Jedoch lässt sich die Software das auch bezahlen. Wer auf reichhaltige Features verzichten kann, dem sei ein Blick auf die Freeware StickSecurity empfohlen. Auch sie gestattet die Umwandlung des USB-Sticks (oder eines Wechselmediums) in einen Hardware-Schlüssel. So funktioniert es:

  • Nach der Installation wählen Sie im Hauptbildschirm das gewünschte Laufwerk aus und klicken auf Als Schlüssel festlegen. Bestätigen Sie mit Weiter.

  • Nun greift der Zweitschutz. Das Programm verlangt nach einem Master-Passwort, das als Ersatzschlüssel dient. Ist der USB-Stick defekt, verschafft man sich damit den Zugang zum PC.

  • Nach der Konfiguration und Übernahme der Einstellungen müssen Sie StickSecurity neustarten.

  • Setzen Sie ein Häkchen bei "StickSecurity aktivieren" und klicken auf Minimieren. Wird der Stick entfernt, erscheint der Sperrbildschirm. Die Freigabe erfolgt erst, wenn der Schlüssel wieder "steckt". StickSecurity - Laufwerk auswählen StickSecurity - Master-Passwort erstellen StickSecurity - Sperrbildschirm Download StickSecurity

StickSecurity – Die Konfigurationsmöglichkeiten

StickSecurity - EinstellungenIn den Einstellungen von StickSecurity definieren Sie die Aktionen, die bei Entfernung des Stick anlaufen. Es ist unter anderem denkbar … … den PC herunterzufahren … den Benutzer abzumelden … Windows zu sperren … den Bildschirmschoner zu starten Schauen Sie sich einfach einmal bei den Möglichkeiten um. Zum Abschluss noch ein Sicherheitstipp: Verzichten Sie in keinem Fall auf die Rückfalloption, sich per Passwort anmelden zu können. Am Ende versperrt Ihnen sonst der Wächter den Zugang zum eigenen PC, wenn der Stick abhanden kommt.

Gesicht statt USB-Stick: Windows Anmeldung per Webcam

Neben der Anmeldung per USB-Stick bietet sich auch die Webcam zur Nutzererkennung an. Die Kamera scannt dabei das Gesicht und gibt den Zugang zum Rechner frei, sobald eine befugte Person davor sitzt. Weitere Infos: Windows Anmeldung per Webcam

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Rohos Logon Key

USB-Stick als persönlicher Sicherheitsschlüssel

Rohos Logon Key
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
3.1
Leserwertung:
5/5