SoftwareServer-Tools

Freeware Server-Tools

Den wichtigste Bestandteil einer ausgewachsenen und leistungsfähigen IT-Infrastruktur stellen in jedem Unternehmen die Server dar. Nicht selten kommt es zu Fehlern in der Kommunikation zwischen Server und Client, die ohne überwachende Server-Tools in Unternehmen zu kritischen Arbeitsausfällen führen können. Systemadministratoren müssen daher in der Lage sein, auf schnelle Art und Weise Probleme beheben zu können. Dies gestaltet sich oft schwierig, wenn die Server weit entfernt vom Administrator stehen. Einer der wichtigsten Aspekte der Administration von Servern ist es, einen Überblick über die einzelnen Serverprozesse und das Netzwerk zu haben. Meist nutzt man zu diesem Zweck Freeware Server-Tools, die die Verwaltung der Serverlandschaft um ein Vielfaches angenehmer gestalten. Auch die Funktionalität der einzelnen Server kann damit erweitert werden. Wer von den Server-Tools Gebrauch macht, muss nicht auf kostenpflichtige Anwendungen zurückgreifen, hier kann natürlich Freeware eingesetzt werden. Auch Laptops und normale Desktop-Computer können mit Server-Tools verwaltet werden. Stresstests, Remote-Zugriffe auf Server oder eine zentrale Verwaltung aller Drucker im Netzwerk sind nur einige Beispiele oft genutzter Server-Tools. Aufgrund der großen Vielzahl an Server-Tools ist es wichtig zu erkennen, welche brauchbar sind und im Betrieb oder auch Zuhause sinnvoll eingesetzt werden können.

Freeware Monitoring-, Hardwareüberblick- und Devicelock-Server-Tools

Die CPU-Auslastung aller Server immer im Blick zu haben, lässt kritische Fehler frühzeitig erkennen. Damit gilt das Monitoring von Servern als eine der wichtigsten Arbeitsmethoden aller Administratoren. Nicht nur Performance, sondern auch andere Funktionen wie das Powermanagement oder die Taktfrequenz der CPU können mit den richtigen Server-Tools Überwacht und geprüft werden. Möchte man die Hardwarekonfigurationen der einzelnen Server betrachten, bieten sich auch hier Server-Tools an. Ebenso werden von einigen Tools Benchmarktests für die einzelnen Rechner zur Verfügung gestellt. Diese Funktionalität erlaubt es dem Systemadministrator bequem von einem Platz aus über die Server-Tools die Leistung aller Server im Betrieb zu ermitteln. Nicht zuletzt bieten die kostenlosen Server-Tools auch die Möglichkeit, potentielle Gefahrenquellen zu vermeiden. Das Prinzip der Device-Locking Server-Tools ist einfach: Es verhindert das Nutzen externer Datenträger, die mit Viren besetzt sein könnten. In einem Unternehmen, das abhängig von PCs arbeitet kann man nie vorsichtig genug sein. Man sollte daher Versuchen mit den passenden Server-Tools nach dem Motto: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" zu arbeiten.