News

Sirius: Freies Pendent zu Apple Siri veröffentlicht

Mark K. Mark K.

Wissenschaftler des Clarity Lab der Universität von Michigan haben mit dem Sirius Download ein freies Linux-Pendant zu Apple Siri auf den Weg gebracht.

Die Open-Source-Software Sirius erkennt ähnlich wie Google Now, Apple Siri oder auch Cortana (dem Spracherkennungs-Programm für Windows Phones von Microsoft) gesprochene Sätze und Fragen. Sie zerlegt diese in relevante Schlüsselbegriffe und durchsucht damit anschließend die Datenbanken von Wikipedia, um dem Anwender passende Antworten zu liefern.

Spracherkennungs-Software erkennt auch Bilder und Texte

Außerdem beinhaltet der Sirius Download Schnittstellen zur Erkennung von Fotos und Texten. Nutzer können etwa zu selbst gemachten Fotos Fragen stellen. Die Sirius-Entwickler erläutern die Funktion unter anderem am Beispiel des Pariser Eiffelturms.

Als Open-Source-Projekt steht Sirius jedem Privatanwender und Unternehmen zur freien Verfügung. Nutzer sind ausdrücklich dazu eingeladen, auf Sirius basierende Erweiterungen zu entwickeln und am Gemeinschaftsprojekt mitzuschreiben.

Gemeinschaftsprojekt mehrerer Unis

Auf den Weg gebracht wurde die Spracherkennungs-Software für Linux-Systeme von Forschern des Clarity Lab der Universität von Michigan. Verschiedene weitere Universitäten und Forschungseinrichtungen sind beteiligt. Die Spracherkennung zum Beispiel wird über eine Schnittstelle realisiert, die von der Carnegie Mellon University entwickelt wurde. Wissenschaftler der University of California, Berkeley, haben das Deep Learning Framework Caffe entwickelt. Gefördert wird das Sirius-Projekt unter anderem von Google, der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) und der National Science Foundation (NSF).

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Sirius

Das kostenlose Open-Source-Pendant zu Siri

Sirius
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0
Leserwertung:
0/5