Tipp

Skype einrichten: So wird’s gemacht

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Ein Konto bei Skype einrichten erfordert nur wenig Aufwand. Wir zeigen, wie's geht und was man dabei beachten muss. Jetzt gleich damit anfangen!

Allen Nutzern, die sich gerne und oft mit Verwandten, Freunden und auch Fremden austauschen möchten, ist der Instant Messenger Skype mit Sicherheit bekannt. Hier kann man Skype kostenlos downloaden. Danach können Nutzer jederzeit und völlig kostenlos Videotelefonate abhalten. Daten lassen sich untereinander austauschen und selbstverständlich kann auch nur schriftlich gechattet werden. Auch kostenpflichtige Telefonate auf ein Festnetztelefon oder ein Handy sind möglich. Skype einrichten bringt somit jedem Nutzer, der gerne sozial interagiert, viele Vorteile, da die meisten Funktionen völlig kostenlos sind.

Skype einrichten: Installieren, anmelden und Kontakte knüpfen

Skype lässt sich sehr einfach benutzen, wenn es heruntergeladen, anschließend installiert und ein eigener Account erstellt wurde. Es sind keine speziellen Computerkenntnisse notwendig, sondern auch Laien finden sich in der Regel schnell zurecht und kommen mit dem Client sehr gut zurecht. Wie sich Skype einrichten lässt, zeigt dieses kurze Tutorial ganz ausführlich.

Diese Soft- und Hardware benötigt Skype

Damit die Software Skype einwandfrei verwendet werden kann, sind einige spezielle Voraussetzungen notwendig. Ideal ist beispielsweise eine schnelle Breitband-Internetverbindung, sodass Telefonate nicht unterbrochen werden können. Wenn Videochats geführt werden, muss der User zusätzlich eine Webcam, ein Mikrofon, Lautsprecher oder Kopfhörer besitzen. Skype kann auf Rechnern mit Windows, Mac OS X und Linux installiert werden. Der Computer sollte jeweils eine aktuelle Version des jeweiligen Betriebssystems besitzen (Windows XP SP3 oder neuer, Mac OS X 10.5 oder neuer, Ubuntu, Debian, Fedora oder OpenSuSe). Außerdem werden ein Prozessor mit mindestens 1 GHz und 512 MB Arbeitsspeicher vorausgesetzt. Je besser die Hardware ist, desto schneller und effektiver arbeitet Skype.

Skype einrichten

Skype herunterladen, installieren und einrichten

  1. Zuerst wird die Software heruntergeladen, etwa auf freeware.de.

  2. Windows-User laden beispielsweise die Version für Windows herunter, Mac-Nutzer sollten sich für die Mac-Version entscheiden. Die Installationsdatei wird danach heruntergeladen.

  3. Nachdem der Download abgeschlossen ist, kann die Installation gestartet werden. Unter Mac OS muss hierbei nur das Archiv entpackt werden, unter Windows läuft die Installation über den Installationsassistenten ab. Skype wird automatisch gestartet, wenn die Installation abgeschlossen ist.

  4. Nun müssen Zugangsdaten erstellt werden. Wer ein Microsoft- oder ein Facebook-Konto besitzt, kann die Anmeldung über diesen Schritt einfacher gestalten. Anschließend wird noch ein Benutzername ausgewählt, der möglichst kurz und einprägsam sein sollte. Zusätzlich kann der User noch andere private Daten eintragen, die allerdings optional sind.

  5. Skype ist nun vollständig eingerichtet und kann genutzt werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Skype 2016

Kostenlose VoIP-Telefonate, Videokonferenzen und Chats

Skype 2016
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
7.30
Leserwertung:
4.3/5