Tipp

Skype 4 ist fertig - Videotelefonie in Vollbild

Oliver W. Oliver W.

Viele Monate gingen ins Land mit verschiedenen Betaversionen des beliebten Chat- und VoIP-Clients Skype. Jetzt ist sie fertig, die v4. Wir skizzieren kurz die wichtigsten Änderungen.

Design

Was direkt ins Auge sticht ist das neue Design, das Anwender mal wieder in zwei Lager spalten wird. Alles ist rund und transparent, die Oberfläche ist nun wesentlich größer und vereint alle Elemente unter einem Dach. Auch wenn sich verschiedene Elemente vergrößern/verkleinern lassen wird, wer am alten Skype-Outfit hängt, hier keinen Spaß haben. Eben deswegen kann umgeschaltet werden aufs klassische Design mit getrennter Darstellung von Haupt- und Chatfenster.

Sprachübertragung

Der in VoIP-Telefonaten auch bisher gut funktionierende und gute Klangqualität liefernde Codec wurde durch eine Variante mit Super Hi Audio ersetzt, die für brilliante Sprachübertragung sorgen soll. Dies geht allerdings zu Lasten der Bandbreite.

Video

skype-4-shot.JPGDer immer beliebter werdende Videochat steht klar im Mittelpunkt. Vollbild Videotelefonie in 640 x 480 Pixeln macht aber auch schon was her, nicht zuletzt weil es das mitunter recht unvorteilhafte Bild des auf die untere Ecke (zum Videobild) starrenden Gesprächspartners sehr aufwertet ;) Für HD-Quality hat es hier noch nicht gereicht, da dies laut Hersteller einfach noch zu hohe Anforderungen an die Hardware stellt.

Bandbreite

Für HD-Video reicht es wegen der aktuellen Web-Cams noch nicht, aber auch die Anforderungen an die Internetverbindung sind gewachsen, so empfiehlt Skype 400 kBit für Up- und Downstream. Wenn die mal nicht zur Verfügung stehen, so greift der Bandbreitenmanager ins Geschehen ein und reguliert entsprechend nach. Der Manager interagiert direkt mit den Codecs für Audio und Video und kann so direkt am Herzen der Übertragung Anpassungen vornehmen. Sinnvoll.

Fazit

Ob man Skype 4 jetzt mal wirklich braucht muss jeder selbst entscheiden. Wer bei Audioübertragungen auf Hi End Performance steht und der Videotelefonie einern eigenen Monitor spendieren will oder kann, kann sich sicherlich verbessern. Dass Skype aber in Sachen Übertragung ziemlich aufs Klötzchen haut räumt man herstellerseitig selbst mit der Integration des Bandbreitenmanagers ein, der im Zweifelsfall den (wohlgemerkt) Chat- und VoIP-Client in vernünftige Grenzen weist. Für Fans der Superlative ist lohnt sich der Download von Skype in seiner neuen Version definitiv.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Skype

Kostenlose VoIP-Telefonate, Videokonferenzen und Chats

Skype
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
7.32
Leserwertung:
4.3/5