Tipp

Snapchat Filter: So unverwechselbare Snaps erstellen

Anna K. Anna K.

Die Snapchat Filter reichen von der Uhrzeit über das Wetter bis hin zu Geo- und Farbfiltern. Hier erfahren, wie man die praktischen Tools aktiviert und gezielt einsetzt, um seine Snaps zu pimpen!

Der Snapchat Download gehört heutzutage auf jedes Handy! Die Userzahlen des Instant-Messaging-Dienstes wachsen täglich und toppen inzwischen sogar Twitter.

Snapchat Filter und Snapchat Effekte: der Unterschied

Der Unterschied ist eigentlich ganz simpel: Während sich die Effekte dynamisch während der Aufnahme nur auf den Bildbereich der Porträtaufnahmen legen, funktionieren Snapchat Filter statischer und werden erst im Nachhinein über den Snap gelegt. Wahlweise legen sich die Filter über das komplette Bild oder ergänzen es um Informationen wie Temperatur, Uhrzeit oder Ort.

Snapchat Filter
Die Auswahl dr Snapchat Filter ist nahezu unerschhöpflich.

Die Filter aktivieren

Vor der Verwendung müssen die Filter aktiviert werden. Dazu öffnet man die aktuelle Version von Snapchat auf dem Smartphone und im Anschluss die Einstellungen, die sich hinter dem Zahnradsymbol befinden. Unter dem Menüpunkt Mehr Möglichkeiten findet sich die Option Einstellen, hier können die gewünschten Funktionen aktiviert werden. So lassen sich Farbfilter, die Uhrzeit, diverse Layouts, das Wetter oder der Aufenthaltsort auf das Bild legen. Ein besonderes Feature sind die ortsbezogenen Overlays, die sogenannten Geofilter. Diese können von Usern, Künstlern oder Designern selbst angefertigt und eingereicht werden. Wer selbst einen solchen Filter erstellen will, findet hier die Richtlinien. Mehr dazu im folgenden Video:

Overlay auswählen und die Snaps bearbeiten

Hat man die Snapchat Filter einmal aktiviert, ist die Anwendung denkbar einfach. Nach dem die Aufnahme fertig ist, wischt man wahlweise nach rechts oder links und die Overlays legen sich über den Snap. Streicht man weiter, wechselt der Filter. Möchte man mehrere Filter gleichzeitig anwenden, muss man zunächst den Snap gedrückt halten und im Anschluss zu den gewünschten Filtern wischen. So lässt sich zum Beispiel ein Snap mit einem Farbfilter verschönern und dazu noch die Uhrzeit angegeben werden.

Texte auf Snaps legen

Wer seinen Snap mit einer persönlichen Botschaft versehen möchte, muss nur kurz das Bild einmal antippen. Im Anschluss lässt sich der Text eingeben und im Nachhinein nach Bedarf formatieren. Die Textgröße lässt sich über das T-Symbol ändern oder nach der Eingabe durch Tipp auf den Text und im Anschluss durch Auseinander- oder Zusammenziehen des Textfeldes. Durch Drehbewegung auf dem Display lässt sich der Text kippen. Auch die Textfarbe lässt sich anpassen. Dabei lassen sich wahlweise die ganze Message oder auch nur einzelne Buchstaben oder Wörter formatieren. Wer möchte – und das ist inzwischen Usus – kann seinen Snap zusätzlich mit Emojis versehen. Für die Eingabe von eigenen Botschaften muss vorab in den Einstellungen lediglich die Option Besonderer Text aktiviert werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Snapchat

Mit diesem Messenger bleiben Momente flüchtig

Snapchat
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
10.5.0.0
Leserwertung:
4/5