Tipp

Snapchat Hack: Längere Videos & gespeicherte Snaps

Maria S. Maria S.

Ein Snapchat Hack, der alle Riegel umgeht, lange Videos und unbegrenzten Zugriff auf Snaps ermöglicht, klingt zu schön um wahr zu sein! Ist es auch! Jetzt nachlesen, was hinter diesen Hacks steckt!

Snapchat Hack für mehr Freiheiten

Wer sich für den Download der Snapchat App entscheidet, sollte eigentlich wissen, wie der Hase läuft. Schließlich ist es das Aushängeschild, das Alleinstellungsmerkmal des Messenger-Clients, dass sich Snaps nun mal selbst zerstören. Dieses innovative Feature soll die Weitergabe von Bildern und Videos unterbinden und somit die Privatsphäre der Snap-Mitglieder schützen. Diese Schranke ist also Teil des Konzepts – darauf vertrauen alle Nutzer. Wer dieses Prinzip nicht für gut erachtet, weil er Snaps dauerhaft speichern will, ist eigentlich im falschen Messenger unterwegs.

Snapchat Hack

Eine andere Einschränkung, nämlich die maximale Videolänge von 10 Sekunden, ist tatsächlich etwas knapp bemessen. Auch für das Umgehen dieser Grenze sind verschiedene Hacks in Umlauf gewesen.

Hack-Software von Snapchat unterbunden

In der Vergangenheit gab es tatsächlich einige Programme, die das Speichern von Snaps ohne Wissen der Absender sowie das Verlängern und Versenden von Video-Schnipseln möglich machten. Eines der bekanntesten Vertreter war Snap-Hack. Allerdings geschah die Entwicklung und Veröffentlichung dieser und anderer Apps ohne Zustimmung von Snapchat, was zur Folge hatte, dass Snapchat bereits seit vergangenem Jahr gegen diese inoffiziellen Apps vorgeht. Weitere Vertreter für einen Snapchat Hack sind:

  • Snap Keeper, SnapBox, Snap Save, SaveSnap, Snap Sender, UploadSnap, Upload’n’Roll, Snap Up, Save for Snapchat, Snap Upload, SnapPad, Snap Up, SnapSend.

Viele dieser Anwendungen wurden geblockt und funktionieren nicht mehr. Außerdem ist kaum eine dieser Drittanbieter-Apps noch in den offiziellen Stores vertreten.

Snapchat Hack Apps

Der Grund für das harsche Vorgehen ist schnell erklärt: So waren die Apps im vergangenen Jahr Auslöser für einen großen Snapchat Leak. Über 200.000 Bilder der Nutzer wurden gestohlen. Der Diebstahl privater Fotos wurde eben durch die Drittanbieter ermöglicht. Der Ruf von Snapchat wurde damit angekratzt. Jedem sollte also klar sein, wer diese Apps dennoch verwendet, öffnet so manchem Hacker die Türen.

Finger weg von falschen Hacks

Neben diesen inoffiziellen Apps, die tatsächlich einen Snapchat Hack ermöglichen, ist das Netz voll mit Betrügern. User sollten sich vor Hack-Tools in Acht nehmen, die – wie beispielsweise in dem Bild – mit dem Hacken von anderen Accounts locken. Hinter Downloads, Links oder Tests stecken meist Betrüger, die an Nutzerdaten rankommen oder einem das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Das gelingt ihnen über versteckte Anmelde-Bereiche und nicht selten wartet am Ende des Hack-Angebots eine Abo-Falle.

Snapchat Hack Falle

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Snapchat

Mit diesem Messenger bleiben Momente flüchtig

Snapchat
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
10.5.0.0
Leserwertung:
4/5