Tipp

Alle Lieblingssongs aus Spotify aufnehmen

Anna K. Anna K.

Über einen kleinen Umweg können User Songs von Spotify aufnehmen. Spotify derzeit der erfolgreichste Musik-Streamingdienst und lässt die Konkurrenz wie Deezer, Napster oder Google Play Music weit hinter sich. Allerdings ist allen Diensten gemein, dass die Tracks nur über die jeweils integrierten Player gehört werden können. Zwar bieten alle Tools die Möglichkeit, die Songs auch offline zu hören, allerdings ist diese Option immer mit einem kostenpflichtigen Abonnement verbunden. Wer den Marktführer ausprobieren will, gelangt hier zum kostenlosen Spotify Download.

Spotify aufnehmen

Legal Tracks von Spotify aufnehmen?

Über einen Umweg lassen sich MP3s von Tracks, die auf Spotify gespielt werden erstellen. Allerdings ist das rechtlich nicht ganz einwandfrei. Denn zwar gilt in Deutschland generell das Recht auf Privatkopien, zumindest dann, wenn als Quelle keine „offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage“ (UrhG § 53) verwendet wird. Auf der anderen Seite verbietet Spotify in seinen Allgemeinen Nutzungsbedingungen jedoch eine Vervielfältigung ausdrücklich. Hier heißt es: "Spotify respektiert die geistigen und gewerblichen Schutzrechte und erwartet von dir, dass du dies auch tust. Das bedeutet z. B., dass das Folgende nicht erlaubt ist: … Kopieren, vervielfältigen, rippen, aufnehmen oder öffentlich zugänglich zu machen eines jeglichen Teils des Spotify Service …" (Quelle). Möchte man also Tracks von Spotify aufnehmen, verstößt man zumindest gegen die AGBs des Dienstleisters, was gegebenenfalls rechtliche Schritte durch Spotify nach sich ziehen kann.

Mit dem No23 Recorder Lieder von Spotify aufnehmen

Wer ohne monatliche Kosten seine musikalischen Favorits auch ohne Internetverbindung genießen will, muss deshalb zu einem Trick greifen. Mit dem Tool No23 Recorder kann parallel zum aktuell gespielten Song eine Audiospur erstellt werden. Allerdings muss tatsächlich jeder Song abgespielt werden. Das Prinzip entspricht in etwa, dem, wie in den 80ern Musiktapes aus dem Radio mitgeschnitten wurden – nur eben digital statt analog. Möchte man seine Musiksammlung lediglich um ein paar Raritäten komplettieren, mag das noch schleichen; will man aber komplette Alben in seine Bibliothek integrieren, ist das ein sehr zeitintensives Vorhaben. Möchte man – trotz rechtlicher Grauzone und dem Zeitaufwand – Musik von Spotify aufnehmen, bietet der No23 Recorder dafür eine sehr intuitive Bedienung.

Spotify aufnehmen No23 Recorder

Die Features des No23 Recorders

Der No23 Recorder bietet neben der Möglichkeit, dass man Tracks von Spotify aufnehmen kann, eine Reihe von zusätzlichen Funktionen. Im Prinzip können mit dem Tool sämtliche Sounds, die auf dem Rechner abgespielt werden, auch aufgezeichnet werden. Ob als Diktafone oder für Tonmitschnitte von Radiosendungen, Fernsehsendungen oder Musikvideos – das kostenlose Tool erzeugt MP3-, OGG- oder WAVE-Dateien ohne Kompromisse bei der Aufnahmequalität.

  • Direktaufnahme in MP3, OGG (Vorbis) oder WAVE
  • Bessere Aufnahmequalität durch Peak-Aussteuerung
  • Auswahl der Aufnahmequellen
  • Timer
  • CD Ripper und Player
  • Titeleintragung via FreeDB
  • Kostenloses Update

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Spotify

Kostenlose Audio-Streams im modernen Player

Spotify
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0.36
Leserwertung:
4.17/5