Tipp

Steam Skins: Mut zu mehr Farbe!

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Mit den richtigen Steam Skins lässt sich das Aussehen der Vertriebsplattform für Games ändern. Jetzt herausfinden, wie's geht und Farbe bekennen!

Steam vom Hersteller Valve ist mittlerweile nicht nur unter PC-Gamern sehr bekannt und beliebt. Bei Steam handelt es sich um eine Onlineplattform, die auch über einen Client verfügt, mit dem Spiele online gekauft, direkt heruntergeladen und danach sofort gespielt werden können. Hier geht’s zum Gratis-Download von Steam.

Besonders populär sind die speziellen Sales, die Steam in regelmäßigen Abständen anbietet. So ist es möglich, in kurzer Zeit sehr viele Spiele zu günstigen Preisen zu kaufen. Der Client von Steam ist in dunklen Grau-, Blau- und Schwarztönen gehalten. Wem dieser dezente und eher düstere Look nicht gefällt, der kann mithilfe vielfältiger Steam Skins mehr Farbe ins Spiel bringen.

Steam Skins: Das Aussehen des Clients verändern

In früheren Zeiten von Steam war es noch möglich, die Farben des Clients eigenständig zu verändern. Das ist mittlerweile nicht mehr der Fall, und viele User geben sich daher mit der Farbe Schwarz zufrieden. Einige Benutzer haben jedoch spezielle Steam Skins entwickelt, mit denen es möglich ist, dem Client ein völlig neues Aussehen zu verleihen. Diese Skins lassen sich in der Regel kostenfrei herunterladen und sind danach leicht zu installieren. Dieser Guide erklärt ausführlich, wie sich neue Steam Skins installieren lassen.

Steam Skins

Die Anforderungen von Steam

Installieren lässt sich die Spieleplattform Steam auf allen Computern, die mit Windows, Mac OS oder Linux arbeiten. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass die Versionen aktuell sind (beispielsweise Windows Vista, 7 und 8 oder Mac OS 10.6.3 oder neuer). Linux-Nutzer sollten die Distribution Ubuntu installiert haben. Außerdem muss der Rechner mit mindestens 512 MB Arbeitsspeicher und einem Prozessor mit 1 GHz ausgerüstet sein. Eine schnelle Internetverbindung bietet zusätzliche Vorteile, da so Spiele schneller heruntergeladen werden. Die Spiele, die sich User bei Steam kaufen können, haben in der Regel jedoch andere Systemanforderungen als der Client selbst.

Eigene Skins installieren

Um eigene Skins zu installieren, sollten unten stehende Schritte befolgt werden:

  1. Zuerst müssen Skins aus dem Internet heruntergeladen werden. Eine gute erste Anlaufstelle ist beispielsweise das offizielle Steam-Forum.

  2. Nachdem sich der User für einen Skin entschieden hat, muss der Skin noch heruntergeladen werden. Die Skins sind im Allgemeinen in einer ZIP-Datei gepackt und müssen daher zuerst entpackt werden. Der Inhalt der Datei muss (bei Windows) in das Verzeichnis "C:\Programme (x86)\Steam\Skins" entpackt werden. Einige Archive enthalten zusätzlich einen Ordner mit dem Namen "Resources", der auch in das Verzeichnis kopiert werden sollte.

  3. Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, muss Steam neu gestartet werden, falls es gerade aktiv läuft. Noch ist die neue Optik nicht zu sehen, denn hierfür sind noch einige kleine Einstellungen notwendig.

  4. Zuerst wird in der Menüleiste "Steam" und danach "Einstellungen" gewählt. Danach kann der Nutzer den Tab "Oberfläche" anklicken. Etwa in der Mitte des Fensters lässt sich nun der neue Skin mithilfe eines Drop-down-Menüs einstellen. Anschließend ist ein Neustart von Steam erforderlich.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Steam

Kostenlose Online-Plattform für passionierte PC-Gamer

Steam
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
v017
Leserwertung:
3.5/5