Tipp

Angespielt: Super Mario Run Tipps für Klempner-Action!

Sonja U. Sonja U.

Update vom 19. Januar 2017: Ab März 2017 ist es offiziell soweit: Dann erscheint das erste Mobile-Game von Nintendo auch auf Android. Unsere Super Mario Run Tipps bleiben natürlich auch hier bestehen. Sicher ist jedoch: Sobald das Game erst einmal offiziell im Google Play Store und bei uns erhältlich ist, hat hoffentlich auch die Verbreitung falscher APKs ein Ende.

Original vom 19. Dezember 2016: Er hüpft, sammelt Münzen und tritt gegen Gumbas an, um die Prinzessin und das Königreich vor Bowser zu retten – soweit nichts Neues, oder? Doch! All das gibt es endlich auf dem Smartphone und Tablet. Und mit ein paar Super Mario Run Tipps macht das erste mobile Mario-Game so richtigen Spaß. Wir haben das Spiel ausprobiert und diese Tipps zusammengestellt, die Ihr in der neuesten Version der Super Mario Run App ausprobieren könnt.

Super Mario Run Tipps
Losrennen und die Prinzessin retten – im Prinzip bleibt bei Super Mario Run alles beim Alten. Irgendwie aber auch nicht. (Bilder: Nintendo/Redaktion)

Super Mario Run Tipps für mehr Münzen und weitere Boni

Ziel des Ganzen ist es, die Prinzessin – wieder einmal – aus den Fängen Bowsers zu retten und gleichzeitig das Königreich wieder mit Toads zu besiedeln. Und das alles funktioniert mit dem Sammlen von Münzen und, wie soll es anders sein, Sternen – die diesmal aber auch in Form von Münzen daherkommen.

Einige Neuerungen muss der versierte Mario-Spieler aber verkraften. Anders als gewohnt läuft der Klempner diesmal selbstständig durch die Welt – man kann nicht einfach mal anhalten (außer auf entsprechenden Pause-Blöcken) oder gar zurücklaufen. Auch kleinere Hindernisse, darunter sogar Gegner, überspringt der rotbemützte Geselle fröhlich, wenn man ihn nicht vorher manuell hüpfen lässt. Das sorgt aktuell noch für einige Kritik, ist man diese Steuerung von Mario doch nicht gewohnt.

Super Mario Run Tipps Welten
Sechs Welten gibt es zu entdecken, zusätzlich noch die Möglichkeit, sich mit anderen Spielern in der Toad-Rallye zu messen und mithilfe von freigeschalteten Toads das von Bowser verwüstete Königreich wieder aufzubauen.

Andererseits bietet dieser Levelaufbau auch ganz neue Möglichkeiten. Denn der große Vorteil: Das Game lässt sich mit nur einer Hand spielen. Und durch verschiedene Sprungtechniken durch unterschiedliches Drücken des Bildschirms kommt mit diesen Super Mario Run Tipps dennoch Abwechslung ins Spiel: kurz drücken für einen kurzen Sprung, lang für einen hohen Sprung. Wer beim Springen noch einmal tippt, dreht sich um die eigene Achse. Und auch Wandsprünge inklusive Rückwärtssalto und Co. sind drin. Springt Mario von einer hohen Plattform herunter, rollt er sich zudem ab und kann dabei ein paar Gegner plätten. Dabei kommt es immer und überall auf den richtigen Zeitpunkt an. Und den zu finden, das ist gar nicht so einfach.

Tricks und Hinweise: Super Mario Run Tipps für langen Spielspaß

  • Jeweils fünf farbige Münzen gibt es in einem Level zu ergattern. Da Mario aber stets weiterläuft und kein Rückweg möglich ist, gestaltet sich das recht schwierig.
  • Sind diese fünf Münzen aber einmal gesammelt gibt es… weitere fünf, diesmal andersfarbige, Münzen zu sammeln. Aber: Der Levelaufbau wird ebenfalls verändert, also müssen hier wieder andere Taktiken ran. Level auswendig lernen hilft also nichts.
  • Pause-Blöcke nutzen: Wer sich kurz orientieren will, sollte sich auf einen der Pause-Blöcke bewegen. Hier wird sogar die Zeit kurz gestoppt und man kann verschnaufen und sein weiteres Vorgehen planen. Tippt man dann einmal auf den Bildschirm, läuft Mario weiter.
  • Große Gegner: Kleine Gegner sind kein Problem, die überspringt Mario sogar von allein. Größere Gegner sind da schon eine ganz andere Hausnummer. Rote, fliegende Koopas zum Beispiel lassen sich ausschalten, indem man ihnen auf den Panzer hüpft. Das gibt zusätzlich Bonusmünzen. Piranha-Pflanzen sollte man hingegen ausweichen, solange man nicht mit Super-Stern oder Feuerblume ausgestattet ist.
  • Die Blase nutzen: Wurde Mario von einem Gegner ausgeschaltet oder ist in einen Abgrund gehüpft, kommt er in einer Blase zurückgeschwebt. Hier entscheidet das Timing: Wer die Blase an der richtigen Stelle zum Platzen bringt, kann zusätzliche, vorher verpasste Münzen einsacken.
  • Tickets sammeln: Für den Rallyemodus, in dem man gegen Toad antreten und weitere Toads ins Königreich locken kann, benötigt es Tickets. Die wiederum gibt es für Münzen und abgeschlossene Welten. Profitipp: Tickets sparen, bis man richtig gut ist! Dann lässt sich nämlich richtig abräumen.
  • Endgegner: Für den Endboss eines Levels sollte man am besten immer ein Extraleben parat haben. Nicht nur, um etwas sicherer an die Sache herangehen zu können, sondern auch, weil das Aktivieren dieses Zusatzlebens ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, die man nutzen kann, um sich in Sicherheit zu bringen oder die Axt zu klauen.

Super Mario Run Tipps Timing
Zwar rennt Mario selbstständig, es kommt aber auf die richtige Sprungtaktik an. Und vor allem auf das passende Timing, um das Level perfekt abzuschließen. Das ist uns in diesem Falle nicht ganz gelungen.

Mario ist nicht allein!

Im ersten Moment wirkt Super Mario Run wie ein Spiel, das man sehr schnell durchgespielt hat. Aber das täuscht, gibt es doch immer wieder mehr zu entdecken und Neues zu sammeln – auch mithilfe von Super Mario Run Tipps. Zudem ändert sich wie gesagt nach abgeschlossenen Aufgaben auch der Levelaufbau. Weiterhin ist man mit Mario nicht allein unterwegs. Es lassen sich zusätzliche Charaktere freispielen, die sich noch einmal ein wenig anders steuern lassen:

  • Toad: Wer einen Nintendo-Account hat, kann sich über die Super Mario Run App damit anmelden oder einen neuen Account erstellen. Zum Dank schließt sich Toad als steuerbarer Charakter an.
  • Luigi und Yoshi: Die beiden grünen Mitstreiter erhalten Spieler, indem sie Toad-Punkte in den Toad-Rallyes sammeln. Yoshi kommt nach je 30 grünen und roten Toads angehüpft, Luigi benötigt je 150 grüne und lila Toads, die sich dem Königreich anschließen.
  • Princess Peach: Die Prinzessin ist ebenfalls spielbar – allerdings logischerweise erst nach Abschließen der Hauptstory, denn sie befindet sich ja in den Fängen Bowsers. Hat man alle insgesamt 24 Level in sechs Welten abgeschlossen und sie befreit, schließt sie sich dem Trupp an.
  • Toadette: Den weiblichen Pilz gibt es ganz zum Schluss, sobald man Peach befreit und jeweils 200 Toads jeder Farbe in der Toad-Rallye erspielt hat. Bis dahin ertüchtigt sie sich als Schiedsrichterin in ebendieser Rallye.

Erste drei Level gratis spielbar

Die ersten drei Level des Spiels sind übrigens gratis zu haben. Auch die Rallye und das Königreich lassen sich bis zu einem gewissen Grad kostenfrei spielen und aufbauen. Irgendwann wird der Spieler aber dennoch zur Kasse gebeten, wenn er denn weitermachen möchte. Und das lässt sich Nintendo mit 9,99 Euro ganz schön kosten. Andererseits: Wer bis Level 3 noch riesigen Spaß daran hatte, der wird dem zugegeben sehr großen Entwicklerteam sicher gerne ein wenig Dank zukommen lassen. Zudem verzichtet das Spiel gänzlich auf Werbung – auch in der Demo-Version. Und sonstige In-App-Käufe sind ebenfalls nicht nötig.

Bisher lassen sich diese Super Mario Run Tipps übrigens nur von iOS-Nutzern anwenden. Android-User gucken noch in die Röhre (oder eher nicht). Ab 2017 soll das Spiel aber dann auch für die Google-Plattform erhältlich sein. Bis dahin raten wir allerdings vom Download ominöser APK-Dateien ab. Denn diese können nur gefälscht sein. Eine offizielle APK gibt es seitens Nintendo nämlich einfach noch nicht. Sobald diese erhältlich ist, findet Ihr sie hier bei uns zum Download im Jump-n-Run-Ordner.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Super Mario Run App

Gut 30 Jahre nach seinem Erscheinen feiert der kleine Klempner mit der Super Mario Run App ein furioses Comeback auf Smartphones und Tablets

Super Mario Run App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
2.0.0
Leserwertung:
5/5