SoftwareTexteditoren

Texteditoren für Dokumente

Zur Bearbeitung von Dokumenten muss nicht immer gleich eine Textverarbeitung genutzt werden. Texteditoren sind für einfache Texteingaben oftmals die bessere Variante. Texteditoren stellen in der Regel keine umfangreichen Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung, wie sie im Office-Bereich üblich sind. Die recht schlanken Texteditoren sind oftmals nur zur Bearbeitung eines bestimmten Dokumentenformates gedacht und konzentrieren sich in der Funktionalität auf die Anforderungen dieses Formates. Hierzu gehören einfache Text-Dateien, aber auch HTML- oder PDF-Dokumente. Texte im Doc-Format können mit einigen Texteditoren ebenfalls bearbeitet werden. Viele Texteditoren sind als Freeware erhältlich, das heißt, die Programme können kostenfrei und uneingeschränkt genutzt werden. Kleinere Texteditoren müssen dabei nicht einmal installiert werden und sind sofort einsatzbereit.

Funktionen zur Textbearbeitung

Einfache Texteditoren unterstützen die Bearbeitung von Klartext durch nützliche Funktionen. Hierzu gehört beispielsweise die gleichzeitige Anzeige mehrerer Dokumente. Wird nicht nur Klartext bearbeitet, sondern die Informationen als HTML- oder XML-Dokument aufbereitet, ist das Syntax-Highlighting sehr hilfreich. Hierbei werden alle Benutzereingaben, die nicht Informationstext, sondern Programmcode darstellen, farblich hervorgehoben. Jede Programmiersprache wird zur besseren Übersichtlichkeit zudem in einer anderen Farbe dargestellt. Ganz andere Funktionen stellen Texteditoren für PDF-Dateien zur Verfügung. Texte im PDF-Format sind in der Regel nicht mehr veränderbar. Oftmals besteht aber der Bedarf, Seiten aus dem Dokument zu entnehmen oder nachträglich einzufügen. Auch Grafiken oder Hyperlinks müssen unter Umständen angepasst werden. Steht das Dokument im Ursprungsformat nicht zur Verfügung, bieten Texteditoren diese Bearbeitungsfunktionen an. Auch diese Editoren stehen als Freeware zur Verfügung. Eine kleine Besonderheit stellen Texteditoren zur Erstellung von so genannten Stapelverarbeitungsdateien dar. Mit diesen Batch-Editoren lassen sich Abläufe unter Windows automatisieren, beispielsweise Ordner und Dateien verschieben oder eine große Zahl von Dateisammlungen automatisch umbenennen. Besonders praktisch ist hierbei, dass die Abläufe in den Texteditoren ohne Programmierkenntnisse definiert werden können. Der Editor stellt hierfür alle Funktionen als Bausteine zur Verfügung, die vom Anwender nur noch zusammengestellt werden müssen.