Tipp

1,5 Millionen Dollar Strafe für Adware

Oliver W. Oliver W.

Das New Yorker Unternehmen Direct Revenue LLC hat eine Strafe über 1,5 Millionen Dollar akzeptiert und damit dem Gerichtsverfahren wegen des Verbreitens von Adware ein Ende gesetzt. Dem Softwarehersteller war vorgeworfen worden, über Internetseiten kostenlose Bildschirmschoner und Spiele bereitgestellt zu haben, mit deren Nutzng nur schwer zu entfernbare Adware installiert worden war. Direct Avenue zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang, machte für die Adware-Implementierung jedoch Distributoren verantwortlich. Einigen Klägern erschien die Strafe jedoch nicht hoch genug: Direct Avenue hätte mit der Werbesoftware über 20 Millionen Dollar verdient, die direkt in die Taschen der Geschäftsführer gewandert sei.

Neueste Artikel