Tipp

3D-Inhalte im Browser mit Google O3D

Oliver W. Oliver W.

Grundsätzlich kann ein Browser nur zweidimensionale Inhalte anzeigen. Mit einem kleinen feinen Plugin pumpt Google die Möglichkeiten auf und ermöglicht die Anzeige von 3D-Inhalten im Browser. Die Beschränkung auf 2D-Inhalte begrenzt zum einen das Design für Webseiten, die also immer klassisch aufgebaut sein müssen, zum anderen sind natürlich die Gestaltungsmöglichkeiten für Browsergames beschränkt. Google O3D ermöglicht das dreidimensionale Rendering und die Darstellung der genannten Inhalte in Echtzeit. Auf diese Weise sollen laut Google selbst Low Budget Rechner in der Lage sein, relativ komplexe 3D-Inhalte anzuzeigen. So sind ebenso Webseiten in 3D denkbar, wie auch erweiterte Spielemöglichkeiten ohne Installation oder aufwendige 3D-Chips möglich. Zu den Möglichkeiten zählt bspw. die Darstellung von fliessendem Wasser incl. Reflektionen etc. Dies zählt zu den aufwendigeren Vorgängen beim Rendering von 3D-Inhalten und verspricht anspruchsvolle Ergebnisse. O3D befindet sich noch in der Testphase, steht aber bereits zum Download zur Verfügung. Das Plugin fügt sich während der Installation direkt im Browser ein. Das untenstehende Video zeigt die aktuellen Möglichkeiten des Browser Plugins.

Neueste Artikel