Tipp

Adblock Plus entwickelt eigenen werbefreien Browser

Maria S. Maria S.

Der beliebte Werbeblocker Adblock Plus will einen eigenen Browser auf den Markt bringen. Er soll aber nicht gänzlich werbefrei sein. Mehr dazu hier! Adblock Plus ist eine Erweiterung für alle gängigen Browser, die sämtliche Werbemittel im Netz blockiert und einfach ausblendet. Das Tool ist in der Lage, sowohl Textwerbung als auch Inline-Frames, Werbegrafiken, Flashs und Java-Applets zu unterbinden. Das kommt bei den Nutzern an, wie die Downloadzahlen zeigen. Laut Entwicklerangaben wurde der kostenlose Adblock Plus Download bereits mehr als 300 Millionen Mal getätigt. Die Chancen stehen also gut, dass aus der neuen Idee, einen eigenen werbefreien Browser auf den Markt zu bringen, ebenfalls ein Erfolg wird. Adblock Plus Browser

Wie soll der Adblock Plus Browser aussehen?

Wie die Entwickler des Unternehmens Eyeo, das hinter der Adblock Plus Erweiterung steckt, am Mittwoch (11.02.15) bekanntgaben, arbeiten sie mit dem Unternehmen Maxthon zusammen. Der gemeinsam entwickelte Browser soll ganz automatisch lästige Werbemittel blockieren. Zunächst wird der Adblock Plus Browser für Windows PCs auf den Markt gebracht, Mac OS X solle aber in jedem Fall folgen. Wie Mitbegründer Till Faida erklärt, sei es jedoch nicht Ziel, Werbung komplett aus dem Internet zu verbannen. Vielmehr ginge es zum einen darum, dem Nutzer mehr Kontrolle an die Hand zu geben. Er selbst soll beim Surfend die Möglichkeit haben, zu entscheiden, welche Werbung er angezeigt bekommen möchte und auf welche er lieber verzichtet. Der zweite wichtige Grund sei ein Versuch, Werbemittel wieder akzeptabel zu machen. Dies soll eben durch das Abfangen und Blockieren penetranter und unverhältnismäßiger Werbung erreicht werden. Wann der Adblock Plus Browser veröffentlicht werden soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Maxthon Browser existiert bereits

Die Idee eines werbefreien Browsers ist nicht komplett neu. Das Software-Unternehmen Maxthon hatte bereits vor rund zehn Jahren einen Browser in China entwickeln lassen, der genau diese Werbeschranke besaß. Die Technologie des werbefreien Browsers basiert auf Chrome. Das Unternehmen zählt im Augenblick rund 120 Millionen Nutzer, wobei die USA sehr präsent ist. Auf Grundlage dieser Technologie wird nun der Adblock Plus Internetbrwoser entwickelt. Werbemacher dürften wenig erfreut über diese neuen Entwicklungen sein. Schon jetzt kritisieren sie den Werbeblocker aufgrund seiner fehlenden Transparenz. Zudem ist ihnen ein Dorn im Auge, dass sie sich für Werbemittel bei Eyeo freikaufen müssen, um eine Freischaltung zu bekommen.

Neueste Artikel