Tipp

Adobe veröffentlicht Acrobat 8

Jan W. Jan W.

Adobe hat seine Software zum Erstellen, Bearbeiten und Austauschen von PDF-Dokumenten in einer neuen Version herausgegeben. Der kostenlose, früher Acrobat Reader genannte Adobe Reader soll Anfang Dezember neu aufgelegt werden.

Ab sofort ist Adobe Acrobat 8 verfügbar. Die neue Software bietet Geschäftsanwendern vielfältige Werkzeuge für vertrauliche Kommunikation und Zusammenarbeit über verschiedene Betriebssysteme, Anwendungen und Firewalls hinweg. Anwender können mit Acrobat 8 Informationen in PDF-Dokumenten und -Formularen transportieren und Nutzer des weit verbreiteten Adobe Reader in ihre Arbeit einbeziehen. Acrobat 8 ist in der Standard- und Professional-Version ab sofort erhältlich, eine neue Version des Adobe Reader wird ab Anfang Dezember zum Download bereitstehen.

Derzeit nur in den USA steht eine kostenlose Demoversion von Adobe Acrobat Connect, der ersten Web Conferencing- und Collaboration-Lösung, mit der persönliche virtuelle Meetingräume jederzeit zugänglich sind, als Hosted Service zur Verfügung. Die Verfügbarkeit in Deutschland wird für Mitte 2007 erwartet. Mit Acrobat Connect können sich Wissensspezialisten mit Hilfe eines Web-Browsers und dem Adobe Flash Player zum Austausch in Online-Meetings zusammenschliessen. In Kombination mit Adobe Acrobat 8 können Geschäftsanwender in Echtzeit zusammenarbeiten, Abstimmungs- und Geschäftsprozesse können so erheblich beschleunigt werden.

Die gesamte Acrobat-Produktfamilie besteht aus Acrobat 8 Professional, Acrobat 8 Standard, Acrobat 8 Elements, Acrobat 3D Version 8, Acrobat Connect und Acrobat Connect Professional. Acrobat 8 Professional für Microsoft Windows und Mac OS X sowie Acrobat 8 Standard für Windows sind ab sofort im Handel verfügbar. Acrobat 8.0 Professional kostet ca. 650 Euro. Registrierte Anwender von Acrobat erhalten ein Upgrade für etwa 220 Euro. Der Preis für Adobe Acrobat 8.0 Standard für Windows liegt bei etwa 405 Euro. Registrierte Anwender von Acrobat können das Upgrade auf Acrobat 8.0 Standard für ca. 135 Euro beziehen. Der Acrobat Connect Hosted Service steht derzeit nur in den USA als kostenlose 30-Tage-Demoversion zur Verfügung. Die kommerzielle Version und die Testversion von Acrobat Connect in deutscher Sprache sind voraussichtlich ab Mitte 2007 verfügbar. In den USA ist der Service pro Monat für 39 US-Dollar oder pro Jahr für 395,- US-Dollar zu beziehen. Die Adobe Creative Suite 2.3 Premium, die Acrobat 8 Professional sowie Dreamweaver 8 enthält, soll voraussichtlich ab 8. November verfügbar sein.

Neueste Artikel