Tipp

Age of Conan: Eidos setzt Rotstift an

Rainer W. Rainer W.

Fans des Online-Rollenspiels "Age of Conan" müssen in der deutschen Version mit einigen Einschränkungen rechnen. Das Spiel hat keine Jugendfreigabe erhalten und setzt damit ein Mindestalter von 18 Jahren voraus.

Eidos will einige Unklarheiten zur deutschsprachigen Fassung des lang erwarteten Online-Rollenspiels "Age of Conan: Hyborian Adventures" aus den Weg räumen. Es gebe zahlreiche Internetmeldungen, die einen falschen Eindruck bezüglich der deutschen Version von "Age of Conan" erwecken, so Lars Winkler, Marketing & Product Director von Eidos Deutschland.

Richtig sei, dass die deutsche Version Änderungen erfahren hat. So fehlen fünf von insgesamt 50 "Fatality Moves". Auch Enthauptungen wurden aus dem Spiel entfernt. Alles in allem betreffen die Änderungen laut Eidos aber lediglich ein Prozent des gesamten Spielinhaltes.

Um sich von der Qualität des Games zu überzeugen, bietet Eidos interessierten Spielern die Gelegenheit "Age of Conan" noch vor dem offiziellen Beta-Test anzuspielen. Interessenten können sich mit Altersnachweis per E-Mail an aoc@eidos.de wenden.

"Age of Conan" hat die USK-Einstufung "keine Jugendfreigabe" erhalten und setzt damit ein Mindestalter von 18 Jahren voraus. Im Handel erscheinen soll das Spiel am 23. Mai 2008.

Neueste Artikel