Tipp

AIMP: Audioplayer mit guter Audioqualität

Oliver W. Oliver W.

Wer abseits von Winamp, iTunes & Co. mal etwas anderes sucht, der sollte einmal einen Blick auf den AIMP werfen. Dieser Audioplayer aus Russland kann mit einer guten Soundqualität überzeugen, die durch einen 18-Band Equalizer und das 32-bit Sound Processing noch weiter optimiert werden kann. Die Freeware unterstützt neben bekannten Formaten wie MP3 und AAC auch exotische Vertreter wie MOD, IT, MO3 und MTM. Das Benutzer-Interface wurde auf Bedienungsfreundlichkeit getrimmt und kann über Skins optisch angepasst werden. Es ist möglich, sich eine Playlist anzuhören und eine andere zu bearbeiten. Die zahlreichen Funktionen des Players können auf Hotkeys verteilt werden, um die Arbeit zu erleichtern. Falls ein Rechner mehrere Benutzer hat, kann für jeden ein einzelnes Profil angelegt werden und er findet "seinen" AIMP so wieder, wie er ihn verlassen hat. Neben dem Abspielen von Audiodateien beherrscht das Tool noch die Wiedergabe und Aufnahme von Internet-Radio-Sendern. Ebenso ist die Konvertierung und das Grabbing von CDs möglich. Ein ausgeklügelter Tag-Editor nimmt einem die Beschriftung von Audiodateien ab. Wem dieser Funktionsumfang nicht genug ist, der kann die Featureliste über Plug-ins beliebig erweitern.

Download AIMP

Neueste Artikel