Tipp

AllSnap: Nützliches Tool zum Fenster-Docken

Oliver W. Oliver W.

Wenn man mehrere Fenster auf die gleiche Größe bringen möchte, zwei Fenster rand and rand nebeneinander platzieren muss oder einfach das Fenster bis zur Bildschirmecke, aber nicht darüber hinaus schieben will, ist man mit AllSnap gerade richtig bedient. AllSnap ist in der Lage, nahezu jedes Fenster an andere Fenster, den Bildschirmrand oder an dessen eigene Position ab einem frei einstellbaren Pixelabstand anzudocken, so wie es bereits aus Photoshop und Winamp bekannt ist. Eine der wenigen Ausnahmen stellen die Fenster der DOS-Kommandozeile dar. Diese lassen sich nicht docken. Alle anderen jedoch lassen sich so nun beliebig und nahtlos miteinander zu einer sinnvolleren Arbeitsfläche zusammenschieben ohne, dass sich einzelne Fenster überlappen. Das kann sehr nützlich sein, wenn man mit mehreren Anwendungen parallel arbeitet, die jede für sich eine fixe Größe Platz auf dem Bildschirm braucht. Mit AllSnap fällt es nun schon fast intuitiv leicht diesen Platz den Wünschen entsprechend einzuteilen. Per Tastendruck kann man ausserdem das Docken kurzzeitig deaktivieren, Sounds für das Docken einstellen und zum Beispiel ein Gitter erstellen, welches unsichtbar über dem Bildschirm liegt und an welches sich Fenster andocken lassen. Das Programm benötigt zudem nur sehr wenig Platz in Arbeitsspeicher und auf der Festplatte und belastet die CPU nur marginal, was bei modernen Rechnern praktisch gar nicht mehr ins Gewicht fällt.

Neueste Artikel