Tipp

Aqua Ball: Buntes Ballerspiel für Groß und Klein

Rainer W. Rainer W.

Purple Hills hat Ataris Klassiker "Breakout" in neue Gewänder gekleidet. "Aqua Ball" ist eine Unterwasservariante des Dauerbrenners und ab sofort zum Schnäppchenpreis von fünf Euro erhältlich. In den Siebzigern bescherte "Breakout" Atari einen enormen Erfolg. Das simple wie geniale Spielprinzip fasziniert noch heute und so ist es nicht verwunderlich, dass es eine ganze Reihe von Abkömmlingen gibt. Der jüngste Vertreter dieser Art stammt aus dem Hause Purple Hills und trägt den Namen "Aqua Ball". Das Spiel ist in einer bunten Unterwasserwelt angesiedelt, in der funkelnde Schatzkisten und allerlei animiertes Getier dem Spieler den Weg versperren. Der Spieler bekommt ein Paddel in die Hand, womit er Bälle auffangen und so lenken muss, dass möglichst viele dieser Hindernisse zerstört werden. Insgesamt 140 Level in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen gilt es zu meistern. Geschickte Spielzüge werden mit Bonis und wertvollen Powerups belohnt. Sie fallen aus den getroffenen Gegenständen herunter und lassen sich mit dem Paddel auffangen und auf diese Weise aktivieren. Vorsicht ist mitunter bei den Powerups geboten: Denn sie können das Paddel zu einen Magneten umformen, den Ball schrumpfen oder ihn in einen Feuerball verwandeln. Außerdem können sie die Flugbahnen der Bälle beeinflussen, so dass dieses wild hin und her fliegen. Für günstige 4,95 Euro ist "Aqua Ball" ab sofort im Handel erhältlich.

Neueste Artikel