Tipp

Ashampoo FireWall: Kostenlose Betaversion kann getestet werden

Jan W. Jan W.

Der Oldenburger Softwareanbieter Ashampoo hat eine Vorabversion seiner in der kommenden Woche erscheinenden Firewall zum Download bereitgestellt. Die Betaversion kann bis zum 22. August getestet werden.

Die neue Ashampoo FireWall 0.90 überwacht die Internet-Verbindung und gibt sie nur nach einer Bestätigung durch den Anwender frei. So lassen sich Trojanische Pferde, Viren, Hacker und andere Online-Gefahren leicht auf Abstand halten. Ab heute steht die stabile Beta-Version der Software zum kostenlosen Test parat. Die Vollversion soll am 23. August erscheinen.

Die Ashampoo FireWall schützt den Computer vor unberechtigten Zugriffen aus dem Internet sowie auch vor ausgehenden Verbindungen, welche nicht authentifizierte Daten an Dritte verschicken könnten. Das Programm mimt dabei den digitalen Türsteher und behält die Internet-Verbindung zwischen dem Rechner und dem Netz im Auge. Sobald ein Programm vom Rechner selbst oder von außen auf die Verbindung zugreifen möchte, wird die Firewall aktiv und meldet den Vorgang. Erst nach der erfolgten Freigabe des Benutzers wird die Internet-Verbindung für das Programm geöffnet. Auf diese Weise lassen sich Hacker-Angriffe aus dem Internet abwehren und die Machenschaften von Trojanischen Pferden unterbinden, die von der eigenen Festplatte aus operieren.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick: Überwacht permanent die Internet-Verbindung Im Easy-Modus besonders einfache Bedienung der Software möglich Der Expert-Modus erlaubt die umfassende Konfiguration der Firewall DLL-Trojaner und Hijacker werden erkannt und blockiert Erkennt und blockiert durch Viren veränderte Anwendungen Einstellungs-Assistent stellt Regeln für bekannte Programme auf (IE, Outlook) Regeln definieren pro Anwendung, ob sie Vollzugriff auf das Internet haben dürfen, gar keinen oder nur über bestimmte Ports Statistik weist alle protokollierten Zwischenfälle aus Verbindungs-Stop unterbricht im Gefahrenfall sofort alle Verbindungen Ashampoo FireWall zeigt auf Wunsch alle zurzeit aktiven Verbindungen an Speichert Einstellungen verschlüsselt, um Manipulationen zu vermeiden Firewall schützt sich selbst vor unerlaubtem Beenden und Zugriffen Zusatz-Tools wie Autostart-Manager, Internet-Cleaner und Prozess-Infodienst

Vorbesteller können sparen

Ashampoo Firewall arbeitet unter Windows 2000 und XP. Die Vollversion kostet 29,99 Euro. Wer das Programm vorbestellt, zahlt jedoch nur 14,99 Euro. Zum Erscheinungstermin der Software am 22. August wird auch eine kostenlose Testversion zur Verfügung stehen. Bis dahin kann man die kostenlose Beta-Version v0.90 (3 MB) auszuprobieren, die ab sofort unter der unten angegebenen Adresse zum Download bereitsteht. Die Beta-Version kann bis einschließlich 23. August kostenlos und ohne Einschränkungen verwendet werden.

Neueste Artikel