Tipp

Auf der Jagd nach dem verlorenen Pokémon

Oliver W. Oliver W.

Nachdem Websurfer im letzten Jahr mit Google Nose an der Nase herumgeführt wurden, fällt der diesjährige Google Aprilscherz ein klein wenig anders aus.

Auf der Jagd nach dem verlorenen Pokémon

Google Maps Pokemon Central ParkSurft man seit gestern Abend mit einem Smartphone auf iOS- oder Android-Basis Google Maps an und betrachtet aufmerksam die Karte, finden sich 150 der knuddeligen Pokémons auf der ganzen Welt verteilt. Schauen Sie doch zum Beispiel mal beim Eiffelturm oder im New Yorker Central Park rein und vergrößern Sie die Kartendarstellung. Per Startbutton geht es zudem direkt ins Pokémon-Labor. Wer alle 150 Knuddeltierchen wie gewohnt mit einem Ball einfangen möchte, muss sich ranhalten. Die Pokémonjagd steht nur am heutigen 1. April zur Verfügung.

Neueste Artikel