Tipp

Babylonischer Held gegen animalische Gegner

Shawn H Shawn H

Neue Details aus dem Reich der Babylonier kündigen sich an. Publisher Ubisoft gibt weitere Informationen aus dem kommenden Action-Spiel "Prince of Persia - The Two Thrones" bekannt.

Für Hungrige, die dem Start des neuen Titels aus der "Prince of Persia"-Reihe im Dezember 2005 entgegenfiebern, hält Publisher Ubisoft einen weiteren Appetithappen bereit. So wurden erstmals weitere Details zu den verschiedenen Waffen und Gegnern in "Prince of Persia - The Two Thrones" veröffentlicht.

Zu den feindlichen Kreaturen im Spiel gehören unter anderem die Scythian-Stämme, Nomaden aus dem Norden. Sie unterteilen sich in unterschiedliche Häuser, deren Mitglieder ganz spezielle Fähigkeiten besitzen. Die verwendeten Waffen und Rüstungen stehen in Zusammenhang mit einem Tier, das gleichzeitig als Namensgeber fungiert. So zeichnen sich Mitglieder des "House of Heron" durch ihren Umgang mit Pfeil und Bogen aus, mit dem sie auch weit entfernte Ziele treffen. Akrobatische und graziöse Wesen stammen aus dem "House of Cats". Sie lenken ihren Gegner zunächst durch einen Tanz ab, um dann plötzlich anzugreifen. Feinde aus dem "House of Hedgehog" verfügen zur Verteidigung über Dornen an ihren Rüstungen und solche aus dem "House of the Chameleon" können mit ihrer Umwelt verschmelzen und sich so unsichtbar machen.

Insgesamt umfassen die Scythian-Stämme zehn verschiedene Feind-Klassen. Durch die Freisetzung des Sand der Zeit werden zudem Gegner erschaffen, deren Fähigkeiten die der "normalen" Angreifer übertreffen. Aber auch diese Kreaturen haben ihre Schwächen, die es im Spiel zu entdecken und auszunutzen gilt.

Zur Abwehr der zahlreichen Feinde stehen dem Prinzen neben einem Dolch auch Zweitwaffen wie Äxte, Schwerter und Keulen zur Verfügung. Diese kann er Gegnern abnehmen oder aus Waffenkammern entwenden. Zudem erhält er den "Dolch der Zeit" zurück, den Fans bereits aus dem ersten Teil der Reihe kennen sollten. Mit dieser Waffe kann der Spieler die Zeit zurück drehen und Fehler korrigieren oder er benutzt ihn, um die Zeit langsamer ablaufen zu lassen, während sich seine Spielfigur in normaler Geschwindigkeit weiter bewegt. So kann er Geschwindigkeitsfallen leichter entschärfen oder sich gegen mehrere Feinde gleichzeitig erwähren.

Neueste Artikel