Tipp

BackUp Maker 7: Freeware mit neuer Oberfläche

Oliver W. Oliver W.

Der beliebte BackUp Maker ging vor kurzem in Runde 7. Die neueste Version der kostenlosen Datensicherung punktet mit schnelleren Backups und einer runderneuerten Programmoberfläche.

BackUp Maker 7: Freeware mit neuer Oberfläche

Manche Backup Softwares machen es dem Anwender nicht unbedingt leicht, eine Sicherung wichtiger Daten anzufertigen. Entsprechend fällt das leidige Thema gerne mal unter den Tisch. Der kostenlose BackUp Maker hat es sich zum Ziel gemacht, diese Hürde auszuräumen und auch Einsteiger möglichst einfach zum Ziel zu führen. Große Funktionsvielfalt, kleiner Preis: Das kostenlose Datensicherungsprogramm BackUp Maker versteht sich in v7 auch mit Windows 8.1 und bleibt dabei Dank Tray-Icon sowie Schritt-für-Schritt-Assistent easy-to-use. Im Assistent konfigurieren Datensicherer die Backup Jobs und legen fest, welche Ordner und Dateien oder Laufwerke zu sichern sind. Praktisch ist zudem die Schnellauswahl, hier wählt man mit nur einem Mausklick Bilder, Dokumente, Musik, Videos, Browser-Lesezeichen oder E-Mails für die Sicherung aus. BackUp Maker 7 Screenshot Backup WizardBackUp Maker 7 Screenshot automatische Sicherung BackUp Maker 7 erstellt Sicherungs-Aufträge, die man fortan unabhängig voneinander startet. Das geschieht wahlweise manuell oder vollautomatisch. Hierfür lassen sich bestimmte Bedingungen definieren, z.B. eine Uhrzeit, das Beenden von Windows oder das Anschließen eines bestimmten USB-Laufwerks. Auf Wunsch werden die gesicherten Daten auf einer internen oder externen Festplatte, auf CD / DVD oder auf einem FTP-Server abgelegt. Jede Sicherung wird platzsparend in einem ZIP-Archiv abgelegt. Das lässt sich auch ohne den BackUp Maker öffnen und ins System zurückspielen. Alternativ bietet die Freeware BackUpMaker auch eine Funktion für die Wiederherstellung an.

ASCOMP BackUp Maker 7: Die wichtigsten Änderungen

Neue Oberfläche: Der BackUp Maker 7 spendiert sich eine komplett neue Benutzeroberfläche und wirkt nun moderner und noch einfacher in der Bedienung. Windows 8.1: Das neue Betriebssystem wird von der neuen Version bereits voll unterstützt. Bessere Performance: Das Windows-Tool arbeitet nun noch schneller als der Vorgänger und kümmert sich darum, dass die Sicherung im Rekordtempo abgeschlossen wird. Backup über Tray-Icon: Das aktive Fenster vom BackUp Maker 7 muss gar nicht geöffnet werden, um ein neues Backup anzulegen. Das funktioniert auch über das Kontextmenü des Tray-Icons. Auch die Fensteranzeige ist über das Tray-Icon steuerbar. FTP-Verbindungstest: Wird die Datensicherung auf einen FTP-Server ausgewählt, so kann der BackUp Maker ab sofort auch testen, ob der FTP-Server überhaupt verfügbar ist. backup maker 7 collage 600px trans

Neueste Artikel