Tipp

Battlestrike: Call to Victory - Muntere Ballerei

Shawn H Shawn H

Mit "Battlestrike: Call to Victory" kommt ein neues Ballerspiel von City interactive in die Läden. Darin erleben Spieler den Zweiten Weltkrieg aus der Sicht eines Scharfschützen.

In altbewährter Battlestrike-Manier kann wieder geballert werden bis die Maus qualmt. Ab sofort steht der neue Teil der Battlestrike-Reihe, "Call to Victory", in den Läden. Das Zweiter-Weltkriegs-Game wird von Publisher city interactive veröffentlicht und soll für 19,99 Euro zu haben sein.

In "Battlestrike: Call to Victory" schlüpft der Spieler in die Haut eines US-Scharfschützen. Mit einem Squad wird er kurz nach der Invasion der Alliierten hinter den deutschen Linien abgeworfen und muss in zahlreichen historischen Schlachten, wie Arnheim, Bastogne, Rees, Remagen und Berlin, sein Geschick unter Beweis stellen. Dabei finden vor allem Scharfschützentaktiken wie Verstecken und Wiederaufspüren des Feindes ihre Anwendung. Zu der Ausrüstung der Spieler gehören neben dem Springfield M1903 Scharfschützengewehr unter anderem eine Lee-Enfield, das BAR Maschinengewehr, Granaten und eine Panzerfaust.

Neueste Artikel