Tipp

Beliebige Dokumente und Grafiken in PDF umwandeln

Shawn H Shawn H

Print2PDF wandelt beliebige Dokumente in das Adobe Reader Format um. Das Programm kann über Desktop, Server oder einen Webdienst ausgeführt werden. Der Helfer arbeitet auch als virtueller Druckertreiber unter Windows.

PDF erstellen ganz einfach

Die Konfiguration von Print2PDF nimmt man via dem programmeigenen Optionsmenü vor. Hier legt man den Kompressionsgrad und viele weitere Extras wie digitale Signatur und Zeitstempel fest. Mit weiteren Tools lassen sich einzelne Seiten einem PDF-Dokument hinzufügen oder entfernen. Darüber hinaus unterstützt Print2PDF die Umwandlung von Excel Datenblättern und die Verschlüsselung von PDFs. Darüber hinaus enthält das Paket Citrix und Terminal Services-Support. Pro Benutzer kann man die Software auf bis zu fünf PCs gleichzeitig betreiben.

Fazit

Print2PDF erstellt Adobe PDF kompatible Dokumente mit oder ohne digitale Signaturen. Zahlreiche Extras wie Server- und Webdienst-Funktion sowie die flexible Dokumentkonfiguration und PDF-Verschlüsselung machen den virtuellen Druckertreiber zu einem nützlichen PDF-Gehilfen.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Während oder nach der Installation von Print2PDF müssen Anwender die Software mit dem in der beiliegenden Textdatei enthaltenen Seriennummer innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums als kostenlose Vollversion freischalten. Dazu ist lediglich eine aktive Internetverbindung erforderlich. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel