Tipp

Beschleunigt rechenintensive Programme

Jan W. Jan W.

PCBoost sorgt für schnelleres Ausführen vor allem rechenintensiver Software. Der Nachbrenner erkennt automatisch die jeweils im Vordergrund laufende Anwendung und weist dieser maximale CPU-Power zu.

Beschleunigt rechenintensive Programme

Damit sorgt PCBoost dafür, dass etwa Spiele und Bild- oder Videobearbeiter ihren Dienst deutlich zügiger verrichten. Hierzu trägt auch eine Option bei, welche das aktuell beschleunigte Programm auf den schnellsten Prozessor-Kern bei Multicore-CPUs verlagert.

Beschleunigt die Ausführung rechenintensiver Programme

Mit an Bord des PCBoost findet sich zudem eine rudimentäre Benchmark. Diese prüft verschiedene Parameter des Rechenkerns und hilft dank einer Bewertungsskala zwischen Eins und Zehn, die Leistung des Prozessors einzuordnen.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: In der ZIP-Datei dieser kostenlosen Vollversion finden Sie ein TXT-File, welches einen Link zur Registrierungsseite des Herstellers beinhaltet. Nach der dortigen Anmeldung mit einem Benutzernamen erhalten Sie einen Freischaltcode. Klicken Sie auf Click here to register and unlock the software am unteren Rand des Programmfensters, wählen dann die Schaltfläche mit dem Schlüsselbund und fügen Namen und Seriennummer in die dafür vorgesehenen Datenfelder ein, danach ist die Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel