Tipp

Bill Gates geht in Charity-Ruhestand

Shawn H Shawn H

In zwei Jahren will Bill Gates dem von ihm gegründeten Software-Unternehmen nur noch beratend zur Seite stehen. Dann will sich der reichste Mann der Welt noch stärker als bisher seiner Stiftung widmen. Gates hatte die Microsoft-Führung bereits vor sechs Jahren abgegeben.

Der reichste Mann der Welt will künftig kürzer treten und sich stärker karitativen Aufgaben widmen: Microsoft-Chef Bill Gates hat angekündigt, sich schrittweise aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Gates wolle dem Konzern zwar weiterhin beratend verbunden bleiben, sich jedoch nicht mehr mit dem Tagesgeschäft befassen, hieß es.

Vor nunmehr sechs Jahren hatte der Microsoft-Gründer die Führung des Unternehmens an Steve Ballmer übertragen. Im gleichen Jahr gründete er zusammen mit seiner Frau die Bill-and-Melinda-Gates-Stiftung. Das Gates-Ehapaar, dessen Vermögen auf rund 50 Milliarden Dollar geschätzt wird, spendet regelmäßig hohe Summen für karitative Zwecke.

Neueste Artikel