Tipp

Blogage.de: Bloggen mit Webcam

Oliver W. Oliver W.

Die Anbieter von sozialen Netzwerken sprießen wie Pilze aus dem Boden. Alle Welt youtubt, gruschelt und bloggt. Vor allem auf den Blogging-Zug steigen immer mehr Internetnutzer auf und erzählen in ihren Internet-Tagebüchern von persönlichen Erlebnissen. Einen relativ neuen Weg des Bloggen geht der Dienst blogage.de: Er ermöglicht das einfache Erstellen von Videoblogs. Das von Düsseldorfer Studenten initiierte Projekt ist in der Bedienung simpel aufgebaut. Alles was Nutzer benötigt ist einen PC, Browser mit Flashunterstützung und eine Webcam. Schon kann losgelegt werden mit der Aufnahme eigener Videos. "Wir denken da beispielsweise an ein Geburtstagsständchen", erklären die Macher ihre Idee. Das nun überarbeitete Angebot umfasst eine neue Startseite, die man sich nach den eigenen Wünschen einrichten kann. Beispielsweise kann diese Einstiegsseite mit dynamischen Inhalten angereichert werden, wie dem Verlinken von Blog-Freunden. Der Dienst finanziert sich über Werbeeinnahmen, 20 Prozent der Einnahmen werden nach Angaben der Betreiber am Ende eines jeden Jahres an einen gemeinnützigen Zweck gespendet, über den die User selbst entscheiden. Blogage

Neueste Artikel