Tipp

BusinessConcept 2005: Der schnelle Weg zur Ich-AG

Oliver W. Oliver W.

Wer seine Geschäftsidee als Ich-AG umsetzen möchte, benötigt für die Förderung einen ausgearbeiteten Business-Plan. Bei dessen Erstellung kann die Software BusinessConcept 2005 von S.A.D. behilflich sein.

Der kleine Blumenverkauf, der Kioskbetrieb und viele andere Ein-Personen-Unternehmen und Minijobs können als so genannte "Ich-AG" betrieben werden. Voraussetzung für eine Förderung ist die Erstellung eines Geschäftsplans (Businessplan) und dessen Genehmigung durch eine fachkundige Stelle. Anhand einer Rentabilitätsvorschau muss dem Amt die Geschäftsidee als plausibel und tragfähig nachgewiesen werden. Mit der neuen Software "BusinessConcept 2005" des Ulmer Softwareherstellers S.A.D. können derlei Businesspläne schnell und professionell erstellt werden.

Als Grundlage steht ein Handbuch zur Verfügung, welches bei der Verwirklichung der Geschäftsidee hilfreich ist und zahlreiche Tipps beinhaltet. Anhand eines vorgefertigten Musterplans hat man bereits eine Orientierung. In allen Themenblöcken stehen Leitfragen bereit, die auf verschiedene Geschäftsideen konzipiert sind. Sie dienen als Anregung und stellen eigene Konzepte auf den Prüfstand. Im Anhang des Businessplans können Informationen wie Organigramme, Nebenrechnungen oder Lebensläufe abgelegt werden. Das umfangreiche Glossar erklärt schnell Fachbegriffe und Fremdwörter. Damit sich keine Rechtschreibfehler einschleichen, verfügt BusinessConcept 2005 außerdem über eine Rechtschreibprüfung. Nach der Eingabe aller Punkte wird der komplette Businessplan automatisch formatiert und erstellt.

Die Software aus dem Hause S.A.D. ist für 9,99 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel