Tipp

CeBIT: Microsoft zeigt Windows Vista und "Origami"

Shawn H Shawn H

Microsoft Deutschland präsentiert auf der CeBIT 2006 zahlreiche Produktneuheiten. Im Mittelpunkt stehen dabei Windows Vista, 2007 Microsoft Office System und der Ultra-Mobile PC, vormals unter dem Codenamen "Origami" bekannt.

Auf der diesjährigen CeBIT kann Microsoft eine ganze Reihe neuer Produkte vorstellen. Neben dem kommenden Betriebssystem Windows Vista sowie neuer Office-Versionen stehen dabei die vormals Origami genannten Ultra-Mobile PCs im Mittelpunkt. Weitere Neuerungen wurden in den Bereichen Mobilität und Dynamics gezeigt. Microsoft präsentierte auf der Messe den Windows XP-Nachfolger Vista mit neuer Oberfläche, komplett überarbeiteter Suche und neuen Sicherheitsfunktionen. Auch Microsoft Office zeigt sich in der Version 2007 mit neuer Oberfläche, die dafür sorgen soll, dass die User im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich weniger Klicks benötigen.

Erstmals wurden die brandneuen Ultra-Mobile PCs (UMPC), unter dem Code-Namen "Origami" bekannt, von Corporate Vice President Bill Mitchell von der Microsoft Corporation in Hannover vorgestellt. Ultra-Mobile PCs sind eine neue Kategorie mobiler PCs - kleiner und leichter als traditionelle Notebooks. Vielfältige Eingabe-Möglichkeiten wie Touchscreen, Stift, seitliche Tasten sowie wahlweise Bluetooth oder USB-Tastatur bieten höchstmögliche Flexibilität. Der kostengünstige UMPC läuft unter der Windows XP Tablet PC Edition. Geräte mit dem kommenden Betriebssystem Windows Vista sind in Vorbereitung. In Hannover werden erste Modelle von den Hardware-Partnern Samsung und Asus präsentiert.

Mit E-Mail-Push-Lösungen von T-Mobile, Vodafone und O2 können Nutzer von Windows Mobile 5.0 Smartphones ihre Outlook-Daten, einschließlich E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgabenlisten, über eine Direktverbindung zum Exchange Server 2003 auf ihrem mobilen Gerät in Echtzeit empfangen. Erstmals wurde der Öffentlichkeit auch die Version 4.0 der ERP-Software Microsoft Dynamics AX 4.0 (ehemals Axapta) vorgestellt. Durch Dynamics AX 4.0 werden ERP-Lösungen eines Unternehmens mit Microsoft Office und Microsoft Windows Servern verzahnt. Microsoft Dynamics AX 4.0 umfasst eine Reihe von Schlüsseltechnologien, darunter rollenbasierte Benutzersteuerung, Verarbeitung strukturierter und unstrukturierter Daten über Portaltechnologien, umfangreiche Business-Intelligence-Funktionen sowie enge Integration unterschiedlicher Geschäftsprozesse über Webservices.

Neueste Artikel