Tipp

cFos DSL und ISDN Einwahltreiber jetzt mit Traffic Shaping

Oliver W. Oliver W.

In der Version 6.0 wurde der cFos Einwahltreiber für DSL und ISDN mit einem neuen Verfahren zum Traffic Shaping ausgestattet, welches auch bei umfangreichem Datentranfer gute Ping- und Antwortzeiten ermöglicht.

Die cFos Software GmbH hat eine neue Version ihres DSL und ISDN Einwahltreibers veröffentlicht. Bei cFos 6.0 kommt nun ein neues Traffic Shaping Verfahren zum Einsatz, bei dem Regeln definiert werden können. Dank Traffic Shaping kann man trotz maximaler Up- und Downloads gute Ping-Zeiten und bessere Antwortzeiten erreichen. Das cFos priorisiert dazu die Daten-Pakete so um, dass optimale Transferraten erreicht werden. Zum Beispiel werden ACK-Pakete schneller verschickt, als andere Daten. cFos Traffic Shaping verwaltet standardmäßig sechs Prioritäts-Queues. Hierbei unterscheidet es zwischen verschiedenen Protokollen (HTTP, FTP, POP3, SMTP, ICMP, SSH, Telnet, DNS, etc.) und priorisiert diese entsprechend um, damit sich die unterschiedlichen Anwendungen möglichst wenig gegenseitig stören.

Außerdem wird der Datenstrom so angepasst, dass möglichst wenig Staus entstehen und daher die Ping-Zeiten niedrig bleiben. Somit sind gute Reaktionszeiten beim Surfen und Spielen möglich. Durch ACK-Filterung sorgt cFos dafür, dass die für ACKs benötigte Bandbreite halbiert wird. Diese Bandbreite steht dann für Uploads zusätzlich zur Verfügung.

Mittels cFosSpeed Traffic Shaping kann man jetzt besonders auf Online-Spiele, Tauschbörsen-Programme, Voice over IP und Multimedia Anwendungen wie Internet Radio eingehen. Diese können individuell hoch oder niedrig priorisiert werden. Gamer können von besseren Ping-Zeit profitieren, während Tauschbörsen-Programme im Hintergrund laufen können, ohne den Upstream-Kanal zu blockieren.

Als weitere Neuerung ist eine überarbeitete Firewall mit programmierbaren Regeln enthalten. Zusätzlich gibt es jetzt Icon-Skins für die Darstellung in der Taskleiste und die Sprachunterstützung für Französisch, Spanisch, Japanisch und Koreanisch. cFos gibt es entweder als 45-Tage Testversion, die kostenlos unter der unten angegebenen Adresse geladen werden kann, oder als Vollversion ab 45 Euro.

Neueste Artikel